Grundig 55 VLE 9372 (Test)

0

Grundig  55 VLE 9372 – 3D-LED-TV für 1.200 Euro

Grundig  55 VLE 9372 – 3D-LED-TV für 1.200 EuroObwohl der 55 VLE 9372 das Flaggsschiff von Grundigs „Best Selection“-Modellreihe darstellt, ist er der günstigste Testkandidat. An Ausstattung fehlt es ihm aber keineswegs, sind doch neben einer flotten Bildverarbeitung auch diverse Multimedia-Funktionen an Bord.

 

Ausstattung und Bedienung

Zum Lieferumfang gehören gleich sechs Polfilter-Brillen. Wie der 47 VLE 9370 aus gleichem Hause (Test in audiovision 8-2013) lässt sich der 55-Zöller mit praktischem Zubehör wie einer Babyüber­wachungskamera oder einer Mini-Fernbedienung zur Sprachsteuerung aufrüsten. Die Fernbedienung macht einen sehr edlen Eindruck und bietet ein großzügiges, beleuchtetes Tastenfeld. Leider hält das schnell reagierende Menü nur wenige Bildregler bereit. Dafür ist das Edge-LED-Backlight dynamisch regulierbar, wodurch der Stromverbrauch von etwa 140 auf 100 Watt sinkt.
 

Grundig  55 VLE 9372 – 3D-LED-TV für 1.200 Euro
Edel: Die Fernbedienung kommt in einer gebürsteten Alu-Schale
mit glänzendem Kunststoff-Deckel daher. Teils beleuchtete,
große Tasten erleichtern die Steuerung.

 

Zur Ausstattung gehört auch ein Universal-Tuner für Satellit, Kabel und DVB-T. Die gut vorsortierte Programmliste zeigt neun Kanäle auf einen Blick, kann aber nur alphabetisch geordnet werden. Der USB-Recorder akzeptiert nur NTFS-formatierte Datenträger und ist über Jahre im Voraus programmierbar. Das „Inter@ctive TV“-Portal bietet ab Werk gerade mal vier Apps und ein kleineres Download-Angebot als die Konkurrenz, überzeugt aber mit einer strukturierten Oberfläche. Mit YouTube, Vimeo, Picasa, Skype und Facebook stehen dennoch die populärsten Internet-Dienste zur Verfügung – nur das Fehlen von Online-Videotheken und die Begrenzung der YouTube-Auflösung auf 720p sorgen für lange Gesichter.

Klanglich überzeugt der Grundig auf Anhieb: Er spielt lauter, druckvoller und verfärbungsärmer als man es von vielen TV-Lautsprechern gewohnt ist.    

Grundig  55 VLE 9372 – 3D-LED-TV für 1.200 Euro
Kunststoff-Wüste: Die Rückseite des Grundig wirkt etwas unsauber verarbeitet, dafür sind die
herausstehenden Anschlüsse optimal zu erreichen.

 

 

Bildqualität

Leider erzeugen sämtliche Voreinstellungen einen unnatürlichen Bildeindruck mit störenden Saumkanten, Abstufungseffekten sowie übersteuertem Kontrast. Erst unsere idealen Einstellungen (siehe unten) verbessern Farbwiedergabe und Detailauflösung, wobei der Bildbeschnitt im TV-Betrieb nicht abschaltbar ist. Auch aus diesem Grund wirkt per HDMI zugespieltes HD-Material knackiger.

Bei voller Leuchtkraft neigen strahlende Objekte zum Verwischen, weshalb die Grundhelligkeit ein wenig reduziert werden sollte. Andererseits ruft die dynamische Hintergrundbeleuchtung in dunklen Filmbildern à la „Krabat“ leichte Pumpeffekte hervor, die angesichts des Kontrastgewinns aber kaum auffallen. Nerviger sind ohnehin die Aufhellungen an den Bildrändern; bei unserem Testgerät besonders in der rechten unteren Ecke. Dank der 400-Hertz-Technologie (Picture Perfection Rate) und der MEMC-Glättungsschaltung (Motion Estimation, Motion Compensation) liefert der Grundig eine hohe Bewegungsschärfe. Letztere verhilft den Motiven im Intro des James-Bond-Streifens „Casino Royale“ zu sauberen Kanten, die allerdings nicht ganz frei von Artefakten sind – bei ausgeschaltetem MEMC verschwinden diese zwar, doch ruckelt dann die 24p-Darstellung. Im 3D-Betrieb arbeitet die Filmglättung leider nicht besonders effektiv, so dass schnelle Bewegungen ungeachtet der Einstellung gelegentlich stottern.

Grundig  55 VLE 9372 – 3D-LED-TV für 1.200 €

1.200 Euro: Grundig bietet den 55 VLE 9372 in Schwarz, Silber und Weiß an.
Der Glasfuß mit Drehfunktion sorgt für festen Stand.

Grundig  55 VLE 9372 – 3D-LED-TV für 1.200 €

 

 

Fazit:

Angesichts des günstigen Preises ist der Grundig-Fernseher gut ausgestattet, an die überzogenen Voreinstellungen sollte der Hersteller aber noch mal Hand anlegen. Mit etwas Feintuning lässt sich aus dem Grundig aber eine akzeptable Bildqualität herausholen.  Florian Friedrich, Martin Ratkovic


Grundig  55 VLE 9372 – 3D-LED-TV für 1.200 €

Grundig  55 VLE 9372 – 3D-LED-TV für 1.200 €

Technische Ausstattung und Bewertung 

Grundig  55 VLE 9372 – 3D-LED-TV für 1.200 €

 

 

 

 

 

Der Testbericht Grundig 55 VLE 9372 (Gesamtwertung: 62, Preis/UVP: 1200 Euro) ist in audiovision Ausgabe 11-2013 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]