UHD-Blu-ray-Test: Skyfall

0

Nachdem James Bonds letzte Mission auf spektakuläre Art und Weise fehlschlägt, befinden sich britische Agenten auf der ganzen Welt in Lebensgefahr – sogar der MI6 steht unter Beschuss. Von Feinden umgeben, hat M (Judie Dench) nur noch einen Verbündeten, dem sie trauen kann: 007, der die Bösewichte aufspüren und unschädlich machen muss. 

Bild: „Skyfall“ war der erste volldigital gedrehte James-Bond-Film. Die Bildqualität war seinerzeit mit das Beste, was das Blu-ray-Format zu bieten hatte. Von der ersten bis zur letzten Minute ist der Cinemascope-Transfer scharf, detailreich und plastisch. Selbst Szenen mit ungüns-tigen Lichtverhältnissen (z.B. als „M“ in ihrem dunklen Büro Bonds Nachruf verfasst, 16:56) verfügen über eine vorbildliche Kantenschärfe und man kann auf dem Computerschirm praktisch jedes Wort lesen. Auch die natürlichen Farben und der ausgewogene Kontrast begeistern. Dank HDR (optional in Dolby Vision) leuchten die Schriften auf den Wolkenkratzern in Shanghai nun noch intensiver. Trotz 4K-Vorlage ist der Aufösungsvorteil gegenüber der Blu-ray allerdings eher gering.

Ton: Wie nicht anders zu erwarten, versorgt die 5.1-Abmischung den Zuschauer von Anfang an mit vielen tollen Surroundeffekten. Richtig laut wird es aber erst nach gut anderthalb Stunden bei einer unterirdischen Zugentgleisung (98:11). Einen klang-lichen Vorteil gegenüber der Blu-ray gibt es aber nicht, auch nicht für O-Ton-Fans.

Extras: Finden sich die beiden Audiokommentare auch auf dem 4K-Silberling, birgt nur die Blu-ray einen Promo-Spot zum Soundtrack (0:40), „Die Film-premiere“ (4:28), „Die Entstehung des Films“ (59:24) und den Trailer.

Die Wertung 
Film6 von 6 Punkten
Bildqualität5 von 6 Punkten
Tonqualität5 von 6 Punkten
Bonusmaterial3 von 6 Punkten
Die technischen Daten
AnbieterFox
Bildformat2,35:1 (2160/24p/HDR)
Tonspur DeutschDTS 5.1
Tonspur EnglischDTS-HD Master Ausio 5.1
Untertiteldeutsch, englisch

 

Antworten