Samsung LE 40 B 579 (Test)

0

Samsung LE 40 B 579 – LCD-TV für 1.150 Euro

Test Samsung LE 40 B 579 - LCD-TV für 1.150 EuroDer offizielle Preis des Samsung-LCDs beträgt 1.150 Euro. Im Internet gibt es den 40-Zöller, wie die beiden Panasonics und den LG, schon für unter 700 Euro. Wie der Sony bringt er einen HDTV-Universal-Empfänger mit, der sich auf analoges Kabelfernsehen und sämtliche Digitalvarianten inklusive Satellit (DVB-S/-S2) versteht.
 

Ausstattung und Bedienung

Der Satellitentuner unterstützt DiSEqC 1.0, 1.2 und USALS – nützlich, wenn man Programme von mehreren LNBs empfangen und eine drehbare Sat-Antenne fernsteuern will. Die vielen Bildregler erlauben sogar Feineinstellungen an Farbumfang und -temperatur und bieten sieben Gamma-Kurven. Ein elektronisches Blaufilter hilft bei der Einstellung der Farbsättigung. Der Bedienkomfort bei Satellitenempfang überzeugt mit einer gut vorsortierten Sender- und vier Favoriten-Listen. Schnelle Senderwechsel und eine Programmtauschtaste erleichtern die Navigation; nur die Radioliste ist nicht vorsortiert. Schwächen offenbart die automatische Bildformat-Umschaltung, weil sie bei DVB-Empfang weder 4:3- noch Letterbox-Sendungen richtig darstellt. Bei digitalem Kabelempfang fällt es schwer, die gewünschten Sender zu finden, weil die Liste nicht sinnvoll sortiert und Abo-Sender nicht gekennzeichnet sind. Das Menü unterrichtet über Details wie die Auflösung und am HDMI-Eingang zusätzlich über die Bildwiederholrate. An der Fernbedienung stören nur die weit auseinanderliegenden Tasten zum Ein- und Ausschalten des Teletextes.

Test Samsung LE 40 B 579 - LCD-TV für 1.150 Euro

 

Mankos bei den Anschlüssen: Dem Samsung fehlt
ein S-Video-Eingang, der Kopfhörerausgang sitzt
ungünstig auf der Rückseite.

Bildqualität TV und Standardsignale

Der analoge Tuner liefert bei optimaler Bildeinstellung ein ehrliches Bild, rauscht aber recht grob. Per Digitalkabel oder Sat-Antenne erscheint mit Voreinstellung "Film" ein sauber abgeglichenes TV-Bild mit überzeugenden Farben und natürlicher Schärfe. Sowohl SDTV- als auch HDTV-Sender zeigen gute Skalierung und Feinzeichnung, bei HD-Sendern empfiehlt sich das Format "Bildschirmanpassung", denn es ist frei von Overscan. Börsenticker gleiten klarer als beim Sony über den Schirm, bei schnellen Bewegungen verschmiert das Bild allerdings. In heller Umgebung liefert der Samsung dank hoher Strahlkraft ein kräftiges Bild, im Alltag kommt er mit wenig Strom aus (111 Watt in Voreinstellung "Film"). Via HDMI ergibt sich bereits mit Standard-Auflösung 576i ein detailliertes Bild mit guter Vollbildverarbeitung. Die Betriebs-Software leidet aber an Macken: Das Gamma an Scart- und HDMI-Eingang wird zu dunkel, sobald am Scart-Eingang ein Zuspieler hängt, ein seltsamer Effekt. Die Lautsprecher tönen trotz Grafik-Equalizer verfärbt – schon eine Mini-Anlage klingt besser.

Test Samsung LE 40 B 579 - LCD-TV für 1.150 Euro  
 Die Fernbedienung lässt sich dank sinnvoller Tastenanordnung
und leicht lesbarer Beschriftung gut handhaben.

 

Bildqualität HDTV-Signale

Feinste Helligkeits- und Farbdetails bildet der Samsung im Testfeld am saubersten ab. Er zeigt pixelgroße Schachbrettmuster störungsfrei, ohne Schärfung und mit vollem Kontrast. Für Filme sind diese Feinheiten nicht so wichtig, wohl aber für PC-Bilder. 24p-Signale vom Blu-ray-Spieler erscheinen mit sauberem, gleichmäßigem Stottern, das im Vergleich zum Panasonic-Plasma wegen niedrigerer Bewegungsschärfe aber nicht so prägnant wirkt. Bei Filmen begeistert der Samsung, ähnlich wie der Sony, durch den relativ hohen Kontrast von rund 2.700:1 innerhalb eines Bildes.

Test Samsung LE 40 B 579 - LCD-TV für 1.150 €

1.150 Euro: Der transparente Drehsockel und das leider kratzempfindliche
Hochglanzfinish verleihen dem Samsung eine attraktive Optik.

Dunkelt man den Raum nicht vollständig ab, fällt das Restlicht nicht auf, wodurch ein kraftvolles Bild entsteht. Sieht man aus schrägem Winkel auf den TV, lässt die Bildqualität aber schnell nach – das Bild hellt sich stark auf und verliert an Differenzierung. Gesättigte Farben, Hauttöne und erdige Farbnuancen wie in "Königreich der Himmel" trifft der Samsung gut. Kleine Schwächen zeigen sich bei Schwarz-Weiß-Material wie "Casablanca". Hier entstehen etwas kühle Grautöne (Farbtemperatur 7.000 statt 6.500 Kelvin), dunkle Graustufen sind grünlich verfärbt.

Test Samsung LE 40 B 579 - LCD-TV für 1.150 €

Fazit

Der preisgünstige Samsung gefällt mit reichhaltiger Ausstattung, hohem Kontrast und passablen Farben. Allerdings kommt er nicht ganz an den Sony heran, der sich durch bessere Farben und einen HD+ tauglichen Sat-Tuner auszeichnet. Schwächen liegen im Bedienkomfort (Senderliste DVB-C, automatische Formatumschaltung Digital-TV).

Test Samsung LE 40 B 579 - LCD-TV für 1.150 €

Test des Samsung LCD-Fernsehers LE 40 B 579

 

 

Technische Ausstattung und Bewertung 

Test Samsung LE 40 B 579 - LCD-TV für 1.150 €

 

 

Der Testbericht Samsung LE 40 B 579 (Gesamtwertung: 76, Preis/UVP: 1150 Euro) ist in audiovision Ausgabe 2-2010 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]