Panasonic TX-P46 GW 20 (Test)

0

Panasonic TX-P46 GW 20 – Plasma-TV für 1.400 Euro

Test Panasonic TX-P46 GW 20 - Plasma-TV für 1.400 €Nur 1.400 Euro verlangt Panasonic für diesen Plasma, der wie das 50-Zoll-Modell für 1.600 Euro (Test in audiovision 5-2010) bestens ausgestattet ist. Der Fernseher kommt mit allen TV-Signalen klar, nimmt auf USB-Stick/Platte auf und bietet weitere Extras samt THX-Zertifizierung.

Ausstattung und Bedienung

Egal auf welchen Wegen das TV-Programm ins Haus gelangt – der Universal-Empfänger des Panasonic versteht sich darauf. Per DiSEqC unterstützt er Sat-Antennen mit bis zu vier Empfangshörnern und zeigt dank CI+ Schacht mit passendem Entschlüsselungsmodul das HDTV-Angebot der Privaten. Über eine externe USB-Festplatte lassen sich digitale TV-Programme ohne Qualitätsverlust aufzeichnen. Die Bedienung funktioniert intuitiv, die Sendernavigation ist vorbildlich. Für jeden TV-Empfangsweg stehen praxisgerecht vorsortierte Senderlisten zur Verfügung, die nach verschiedenen Kriterien sortiert werden können; außerdem gibt es eine Programmtauschfunktion und frei belegbare Listen. Die Bildeinstellung wirkt übersichtlicher als bei Samsung und Sony, alle wichtigen Bildregler wie Weißabgleich, Farbumfang und Gamma sind vorhanden.

Test Panasonic TX-P46 GW 20 - Plasma-TV für 1.400 € 
Übersichtlich: Die Anschlüsse am Panasonic sind gut erreichbar und vorbildlich beschriftet.

Bildqualität TV und Standardsignale

Dank abschaltbarem Overscan verschenkt der TV-Tuner keine Bildinformation und liefert für jeden Empfangsweg ein sauberes Bild. Analoges TV grießelt selbst mit abgeschalteten Rauschfiltern wenig und wirkt scharf. Bei digitalem Kabel- und Sat-Empfang erscheinen herkömmliche Sender genau wie 720p- und 1080i-HDTV-Programme mit feiner Detailzeichnung. Über Scart-RGB und HDMI (576i) gelingt die Schärfe gut, bei Filmen flimmern Kameraschwenks über feine Strukturen aber häufig. Die AV-Modi Kino, THX und Professionell bescheren ein natürliches Bild mit einer Farbtemperatur von 6.700 Kelvin. Bei THX steht das Gamma fix auf 2,2, weshalb das Bild in dunkler Umgebung leicht aufgehellt wirkt. Kino zeigt einen erweiterten Farb-raum, wodurch gesättigtes Rot und Grün zu stark strahlen. Wir empfehlen Professionell; hier lässt sich das Gamma auf den am Abend optimalen Wert von 2,4 festlegen, und der Farbumfang stimmt.
In heller Umgebung gelingt ein gut er­­kennbares Bild, das aber kontrastärmer als bei den LCD-TVs erscheint, da sich schwarze Bildinhalte aufhellen. Ein Schwachpunkt ist der Ton: Die Lautsprecher zerren bereits bei niedrigen Basspegeln, in stiller Umgebung hört man das Sirren der Elektronik.

Test Panasonic TX-P46 GW 20 - Plasma-TV für 1.400 €  
Bequem: Die Panasonic-Fernbedienung lässt sich dank
übersichtlichem und großem Tastenfeld gut handhaben.
 

Bildqualität HDTV-Signale

Mit Testbildern offenbart der Plasma mehr Artefakte als die LCD-Fraktion. In feinsten Pixelmustern zeigen sich leichte Einfärbungen, in Farbverläufen flackern und rauschen bestimmte Nuancen. In durchgängig dunklen Bildern fällt zudem ein leichtes Pulsieren des Restlichts auf, gut erkennbar im dritten Kapitel von "Krabat". In der Summe wirkt das Bild jedoch filmisch und natürlich. Durch die gute Durchzeichnung und den hohen Kontrast bauen düstere Szenen im dunklen Heimkino eine beeindruckende Tiefenwirkung auf. Im Gegensatz zu den LCD-Modellen bleibt die Bildqualität auch aus seitlicher Perspektive gleich. Schaltet man die Filmglättung "24p smooth film" ab, wirkt das typische Filmstottern ähnlich wie im Kino: Bewegte Objekte verschmieren nicht, sondern zeigen eine korrekte Doppelkante. Mit Glättung erscheinen Filme ungewohnt fließend; es kommt zu leichten Pixelsäumen um bewegte Motive. Farben erscheinen stets glaubwürdig, ob mit "Casino Royale" oder dem Schwarz-Weiß-Klassiker "Casa­blanca". Nur im Direktvergleich mit unserer Referenz, dem Pioneer Plasma KRP-500, zeigt der Panasonic feinste Grauverläufe nicht perfekt, sondern mit einem leichten grünlichen Farbstich.

Test Panasonic TX-P46 GW 20 - Plasma-TV für 1.400 €

1.400 Euro: Der Panasonic ruht auf einem Drehsockel.
Der Ein-/Ausschalter trennt nicht komplett vom Stromnetz.

 

Test Panasonic TX-P46 GW 20 - Plasma-TV für 1.400 €

Fazit

Der 46-Zöller von Panasonic liefert in dunkler Umgebung ein hervorragendes Bild, bietet gute Ausstattung und komfortable Bedienung zum fairen Preis. Schwächen bestehen in leichten Bildfehlern, mäßiger Vollbildverarbeitung und dem im Vergleich zur LCD-Technik hohen Stromverbrauch.

Test Panasonic TX-P46 GW 20 - Plasma-TV für 1.400 €
Test Panasonic TX-P46 GW 20 - Plasma-TV für 1.400 €

 

 

Technische Ausstattung und Bewertung 

Panasonic TX-P46 GW 20 - Plasma-TV für 1.400 €

 

 

Der Testbericht Panasonic TX-P46 GW 20 (Gesamtwertung: 78, Preis/UVP: 1400 Euro) ist in audiovision Ausgabe 6-2009 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]