Loewe Art SL 42 Full HD+ 100 / DR+ (Test)

0

Grundig Vision 9 42-9870T – LCD-Fernseher für 2.000 Euro

Loewe TVDer Loewe macht durch klassisches Design und hervorragende Ausstattung auf sich aufmerksam. Neben einem Doppel-Hybridtuner für Analog-TV, DVB-T und DVB-C ist ein Festplattenrecorder an Bord, der rund 85 Stunden Fernsehen aufzeichnet. Ohne Recorder kostet der Loewe 3.100 Euro; Tunermodule für digitalen Satellitenempfang lassen sich nachrüsten (180 Euro).

Ausstattung und Bedienung

Mehr TV-Komfort bietet keiner im Trio: Der übersichtliche Programmführer (EPG) des Loewe funktioniert sogar bei analogem TV-Empfang – eine echte Seltenheit. So gelingt die bequeme Aufnahme-Programmierung mit nur wenigen Tastenklicks. Dank Doppeltuner lassen sich zwei Sendungen gleichzeitig aufzeichnen, Vor- und Nachlaufzeit kann man einstellen. Weitere Pluspunkte sind die permanent mitlaufende Pufferaufzeichnung (Time-Shift) und die leise Festplatte.
Das Bildschirmmenü in Hellgrau und Blau wirkt edel, die Schriften sind gut lesbar. Manches braucht allerdings Gewöhnung: So bietet das Rollregistermenü keine perfekte Übersicht, und der USB-Eingang lässt sich weder im AV-Menü noch über eine eindeutig beschriftete Taste aufrufen. Die Fotodarstellung per USB überzeugt dafür mit flinker und übersichtlicher Navigation und perfekter Qualität.

Loewe TV anschluss
Beengt: Zwar stehen beim Loewe genügend Buchsen für die Verbindung
zu anderen Geräten bereit, doch die Anschlüsse liegen eng beieinander. 

Bildqualität TV & Standard-Signale

Im Werkszustand verschenkt der LCD aus Franken Potenzial. Erst mit etwas Tuning (siehe "Ideale Einstellungen") erstrahlt ein ausgewogenes Fernsehbild mit neutralen Farben, sauberer Detaildarstellung und hoher Bewegungsschärfe. Bewegungen tut vor allem eine reduzierte Strahlkraft (Regler "Kontrast") gut, dann entsteht ein sauberes 100-Hertz-Bild mit unverschmierter Doppelkante.

Schick und hochwertig: Die Metallfern­bedienung des Loewe erfreut bei der Bedienung
durch einen ausge­prägten Druckpunkt. Mit dem zentralen Navi-Kreuz kommt man gut zurecht.

Die Recorderaufnahmen bei Digitalempfang überzeugen, selbst Bilder von Anixe-HD verlieren nicht an Qualität. Analoge TV-Aufnahmen bieten gegenüber dem Original etwas weniger Feinzeichnung und enthalten teils leichte Pixelsäume, die durch Datenreduktion entstehen – hier würden verschiedene Aufnahme-Qualitätsstufen helfen.
Am Scart-RGB-Eingang erfreut der Loewe mit einem überdurchschnittlich detailreichen Bild, insbesondere, wenn die Bilder von TV-Kameras stammen. Spielfilme sehen wegen des suboptimalen  De-Interlacings nicht so gut aus: Beim Schwenk über den Strand von "Sechs Tage, sieben Nächte" (fünftes Kapitel) entstehen an den Strandliegen flimmernde Kanten. Die Lautsprecher klingen überdurchschnittlich gut und erfreuen mit kräftigen Bässen und sauberen Höhen.

ideale Einstellungen

  

Bildqualität HDTV-Signale

Im Sehtest mit "Casino Royale" auf Blu-ray begeistert der Loewe vor allem in hellen Bildern durch glaubwürdige Farben. Sowohl die schwarz-weißen Vorspannszenen als auch Hautfarben und die satten Türkistöne des Meeres im vierten Kapitel gelingen perfekt. Weitere Pluspunkte sammelt er bei der Bewegungsdarstellung: Ihm gelingen 24p-Signale originalgetreu, also ohne ungleichmäßiges Ruckeln, sogar bei Zuspielung im 60i- oder 60p-Format. Schade nur, dass der Kontrast nicht über 1.000:1 hinauskommt. Das macht sich in dunklen Filmszenen bemerkbar, das Bild wirkt wegen des deutlichen Restlichts vergleichsweise flach. Der Philips liegt hier trotz schlechterer Farben und leicht stotternder Filmbilder vorn, denn ihm gelingt mehr Bildtiefe und Plastizität.

3.600 Euro: Dank drehbarem Tischfuß lässt sich der Loewe gut ausrichten.
Nachrüstbare Tunermodule erhöhen die Flexibilität.

Fazit

Loewe präsentiert mit dem Art SL 42 einen Fernseher mit hohem Komfort, toller Ausstattung, guter Verarbeitung von HD-Signalen, sonorem Ton und natürlichen Farben. Seine Achillesferse ist der eingeschränkte Kontrastumfang. 

 

 

Technische Ausstattung und Bewertung 

 

 

Der Testbericht Loewe Art SL 42 Full HD+ 100 / DR+ (Gesamtwertung: 76, Preis/UVP: 3600 Euro) ist in audiovision Ausgabe 2-2009 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]