Blu-ray-Test: Thunder – Stage

0

1989 in London gegründet, tourten die Jungs von Thunder schon mit etlichen legendären Bands um die Welt. Mit Iron Maiden standen die Rocker auf der Bühne, genauso wie mit Duran Duran, Aero-smith und Alice Cooper. Über die Jahre sammelten sie eine treue Anhängerschaft, für die sie im März 2017 alte Hits und Songs aus ihrem neuesten Album „Rip it up“ in der Motorpoint Arena Cardiff in Wales zum Besten gaben. Das „Stage“ getaufte Live-Konzert überzeugt mit ehrlichem, hartem Gitarrenrock, der einfach Spaß macht.

Bild und Tonqualität: Die Gitarren verteilen sich ortbar über die Front, sodass die Riffs gut heraushörbar sind. Gesang ist stets gut verständlich und dank der hervorragenden Stimmung im Publikum, das sich über die hinteren Boxen immer wieder ins Geschehen einschaltet, kommt Live-Feeling auf. Der fehlende Bass-Kanal ist dem 5.0-Mix aber anzumerken, die Drums entfachen kaum mehr als ein laues Lüftchen. Auf visueller Ebene überzeugt der Cinemascope-Transfer hingegen mit guter Schärfe, hoher Feinzeichnung und leuchtenden Farben, Bildrauschen hält sich in Maßen.

Extras: Als Bonus finden sich sieben Band-Interviews mit einer Gesamtlaufzeit von rund 30 Minuten. Darin beantworten die Herren Fragen rund um die Bandgeschichte, Zukunftspläne und das aktuelle Album. Nicht zuletzt dank ihres trockenen Humors sind die Fragerunden unterhaltsam.

Die Wertung 
Musik 5 von 6 Punkten
Bildqualität 4 von 6 Punkten
Tonqualität 4 von 6 Punkten
Bonusmaterial 2 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter earMusic
Format Blu-ray
Länge 104 Minuten
Bildformat 2,35:1 (1080/60i)
Tonspuren DTS-HD Master Audio 5.0
PCM 2.0-Stereo 48 kHz / 24 Bit

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]