Blu-ray-Test: The Virgin Psychics

0

Yoshiro (Shota Mometani) ist eigentlich ein ganz normaler Schüler: Er schwärmt für Mädchen, masturbiert im Akkord, ist aber noch Jungfrau. Letzteres verhilft ihm aufgrund einer kosmischen Anomalie zu Superkräften – plötzlich kann er Gedanken lesen. Im Team mit anderen ‚Psychics‘ bekämpft er die perversen Machenschaften böser Psychics, die eine Erotik-Apokalypse beschwören. Japans Regie-Enfant-Terrible Sion Sono schuf einen durchgeknallten Mix aus Satire  und Exploitation, der rundum Spaß macht.

Bild: Der bunte 1,85:1-Transfer sieht stets scharf und fein aufgelöst aus; in dunklen Bildbereichen grießelt es bisweilen ein wenig. Noch 5 Punkte.

Ton: Der 5.1-Mix plätschert meist recht unspektakulär, aber gut räumlich vor sich hin.

Extras: Filmposter (DIN A3).

Die Wertung 
Film 4 von 6 Punkten
Bildqualität 5 von 6 Punkten
Tonqualität 3 von 6 Punkten
Bonusmaterial 1 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Kazé
Bildformat 1,85:1 (1080/24p)
Tonspur Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1
Tonspur Japanisch DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel deutsch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]