Blu-ray-Test: Star Trek Discovery – Season 1

0

Mit „Discovery“ gibt der produzierende Sender CBS dem „Star Trek“-Universum einen neuen Anstrich. Während „Enterprise“, „Voyager“ und Co. friedlich den Weltraum erkundeten, setzt die Crew der „USS Discovery“ auf Randale. Um den Krieg gegen die Klingonen zu gewinnen, geht Captain Lorca (Jason Isaacs) über Leichen und heuert sogar eine verurteilte Verbrecherin (Sonequa Martin) an. Zwischen den Gefechten mit dem Feind finden seine Untergebenen aber ausreichend Zeit für Liebeleien und Intrigen, sodass ein gewöhnungsbedürftiger Mix aus Action und Seifenoper entsteht.

Bild- und Tonqualität: Die rauschfreien Aufnahmen im für TV-Serien ungewöhnlichen 2,00:1-Format liefern scharfe Kanten, tiefes Schwarz und gute Kontraste. Nur bei düsteren Szenen im Innern des Raumschiffes gehen ein paar Details verloren. Zahlreiche Raumschlachten bieten solide Tiefton-Kost, die TV-typisch zurückhaltende Dynamik haut aber nicht vom Hocker. Obwohl man beim Einlegen in den Genuss eines DTS-HD-Trailers kommt, gibt es in Deutsch nur komprimiertes Dolby Digital, HD-Sound nur bei englischer Sprachwahl.

Extras: „Konzept“ (16:40), „Design“ (12:14), „Annehmlichkeiten“ (15:55), „Giganten“ (8:07), „Erschaffung des Weltalls“ (13:08), „Requisiten“ (12:54), „Kleider machen Leute“ (21:28) „Abenteuer einer Frau“ (11:14), „Die Reise der ersten Staffel“ (40:53), TV-Spots, entfallene Szenen.

Die Wertung 
Serie 4 von 6 Punkten
Bildqualität 5 von 6 Punkten
Tonqualität 4 von 6 Punkten
Bonusmaterial 4 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Paramount
Format Blu-ray
Discs / Folgen 4 / 15
Zirka-Preis 35 Euro
Bildformat 2,35:1 (1080/24p)
Tonspur Deutsch Dolby Digital 5.1
Tonspur Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel deutsch, englisch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]