Blu-ray-Test: Sammy Nestico – The Sammy Sessions

0

Sammy Nestico dürfte vor allem Freunden von Big Band-Musik bekannt sein. Der heute 95-Jährige hat das Genre über Jahrzehnte geprägt und mit Größen wie Frank Sinatra und Barbara Streisand gearbeitet. Seine jüngste Aufnahme entstand 2015 zusammen mit den US Army Jazz Ambassadors: Hierfür komponierte Nestico Stücke, die von Neuinterpretationen berühmter Klassiker ergänzt werden. Heraus kam Big-Band-Jazz vom Feinsten!

Die Pure Audio Blu-ray hat zwar kein Bild dieser Darbietung, dafür 3D-Ton in Auro 3D (9.1) und Dolby Atmos – und die haben es in sich: Der Auro-Track versetzt den Zuhörer mitten ins Orchester, man kann jedes Instrumente „atmen“ hören, so real und präsent stehen die Musiker im Raum. Die kräftige Dynamik und das realistisch klingende Schlagzeug untermauern die hohe Räumlichkeit der Abmischung. Der Atmos-Track spielt etwas offener bzw. weniger direkt,

Als Bonus darf man alle Songs von der Blu-ray als FLAC-, MQA- und 3D Binaural-Files herunterladen; zudem liegt eine CD mit demselben Inhalt im Digipack. Auf der Blu-ray gibt es ein Making-of (22:59).

Die Wertung 
Musik 6 von 6 Punkten
Bildqualität – von 6 Punkten
Tonqualität 6 von 6 Punkten
Bonusmaterial 5 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter IAN
Format Pure Audio Blu-ray & CD
Länge 61 Minuten
Bildformat nur Ton
Tonspuren Auro 9.1, Dolby Atmos,
DTS-HD Master Audio 5.1,
PCM 2.0-Stereo (96kHz / 24 Bit)

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]