Blu-ray-Test: Guilt – Season 1

0

Grace (Daisy Head) führt als amerikanische Austauschstudentin in London ein Leben voller Sex, Drogen und Partys. Als ihre Mitbewohnerin bestialisch ermordet wird, ist sie schnell die Hauptverdächtige. Die an den Amanda-Knox-Fall angelehnte Mördersuche wandelt sich mehr und mehr zur Seifenoper, in der es bald nicht mehr darum geht, wer es getan hat, sondern, wer es mit wem tut. Eine zweite Staffel  wird es aufgrund schlechter Quoten nicht geben, sodass einige Fragen unbeantwortet bleiben.

Das Bild bietet vor allem während der knackscharfen Außenaufnahmen satte Farben. Drinnen verlieren sich manche Details in dunklen Bildbereichen, Rauschen ist praktisch nicht vorhanden. Etwas überzogene Kontraste verleihen dem Geschehen zuweilen einen Soap-Look. Der Score verteilt sich über die Surroundkanäle und auch in basslastigen Discoszenen sowie bei einigen Actionszenen geht auf allen Kanälen die Post ab. Meist prägen aber Dialoge das Klangbild. Extras: „Sex, Sünde & Skandal“ (8:13), entfallene Szenen (7:40).

Die Wertung 
Serie 3 von 6 Punkten
Bildqualität 5 von 6 Punkten
Tonqualität 4 von 6 Punkten
Bonusmaterial 2 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Sony
Format Blu-ray
Discs / Folgen 3 / 10
Zirka-Preis 35 Euro
Bildformat 1,78:1 (1080/24p)
Tonspur Deutsch Dolby Digital 5.1
Tonspur Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel deutsch, englisch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]