Blu-ray-Test: Coco

0

Als Miguel dank einer magischen Gitarre ins Reich der Toten gelangt, macht sich der Nachwuchsmusiker auf die Suche nach seinem verstorbenen Idol. Mit eingängigen Liedern und bewegender Story heimste „Coco“ die Oscars für den besten Animationsfilm und Song ein. Erscheint auch als 3D-Blu-ray-Set samt Bonus-Scheibe, eine 4K-Version bekommen leider nur US-Kunden.

Bild: Wie gewohnt lassen Disneys rauschfreie Animationen in Sachen Schärfe nichts zu wünschen übrig. Auch die satten Farben, das tiefe Schwarz und die feine Detailzeichnung machen den Film zu einem echten Hingucker. Die etwas weicheren Nachtszenen stören den Seheindruck nur minimal. Knappe 6 Punkte.

Ton: Ob gefühlvolle Ballade oder fetziger Totentanz, der 7.1-Mix verteilt die Songs dynamisch und raumfüllend auf alle Boxen. Auch dezente Effekte, wie rutschende Dachziegel (11:26), sind gut ortbar. Unkomprimierten HD-Ton bietet allerdings nur die englische Spur, Atmos bleibt gar der 4K-Disc vorbehalten.

Extras: Audiokommentar, „Willkommen zum Fest“-Musikvideo  mit Audiokommentar (2:16), „Meine Familie“ (10:00), „Dante“ (6:14), „Wie man ein Skelett zeichnet“ (3:18), Trailer.

Die Wertung 
Film 5 von 6 Punkten
Bildqualität 6 von 6 Punkten
Tonqualität 5 von 6 Punkten
Bonusmaterial 2 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Disney
Bildformat 2,35:1 (1080/24p)
Tonspur Deutsch Dolby Digital Plus 7.1
Tonspur Englisch DTS-HD Master Audio 7.1
Untertitel deutsch, englisch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]