Blu-ray-Test: Fences

0

Im Pittsburgh der 1950er Jahre hadert Troy Maxson (Denzel Washington) mit Rassentrennung und geplatzten Träumen, die seine Familie zu zerreißen drohen. Die Verfilmung des Pulitzer-Preis-gekröntem Theaterstücks wurde für 4 Oscars nominiert.

Bild: Trotz des eher tristen Ambientes punktet der von einer erdigen Farbpalette dominierte Cinemascope-Transfer mit einer hohen Detail- und Kantenschärfe – vor allem Nahaufnahmen sehen toll aus.

Ton: Musik und Umgebungsgeräusche wurden räumlich abgemischt, aufgrund der inhaltlichen Ausrichtung geben aber meist Dialoge den Ton an. 

Extras: „Von der Bühne auf die Leinwand“ (8:53), „Die Gemeinschaft von Fences“ (9:17), „Die Umsetzung von Fences“ (6:56), „Die Rolle spielen“ (6:57), „August Wilsons Hill District“ (6:25).

Die Wertung 
Film 5 von 6 Punkten
Bildqualität 5 von 6 Punkten
Tonqualität 3 von 6 Punkten
Bonusmaterial 3 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Paramount
Bildformat 2,35:1 (1080/24p)
Tonspur Deutsch Dolby Digital 5.1
Tonspur Englisch DTS-HD Master Audio 7.1
Untertitel deutsch, englisch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]