Blu-ray-Test: Der elektrische Reiter

0

Der abgehalfterte Rodeo-Star Sonny Steele (Robert Redford) versucht einen wertvollen Hengst aus den Klauen seines Arbeitgebers zu befreien – und verliebt sich dabei in eine Reporterin (Jane Fonda). Der Neo-Western von Oscar-Preisträger Sydney Pollack übt Kritik an Konzernen, Konsum und Kommerz. 

Bild: Von den kamerabedingt weichen Randbereichen abgesehen (ein Phänomen vieler 70er-Jahre-Filme) punktet der teils verrauschte Cinemascope-Transfer mit einem guten Schärfeniveau. Die mitunter satten Farben bringen die teils ungewöhnlichen Outfits gut zur Geltung. Dank geringem Verschmutzungsgrad reicht es unterm Strich für 4 Punkte.   

Ton: Sowohl die Reitszenen als auch die Verfolgungsjagden klingen dünn und frontlastig.

Extras: Super-8-Fassung (34:05), Galerie, Trailer.

Die Wertung 
Film 4 von 6 Punkten
Bildqualität 4 von 6 Punkten
Tonqualität 2 von 6 Punkten
Bonusmaterial 1 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Koch Media
Bildformat 2,35:1 (1080/24p)
Tonspur Deutsch DTS-HD Master Audio 2.0
Tonspur Englisch DTS-HD Master Audio 2.0
Untertitel deutsch, englisch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]