Blu-ray-Test: Boston

0

boston„Die Informationsflut, die dieser Fall erzeugte, war entscheidend für die Geschichte des Films über den Anschlag auf den Boston Marathon“, erzählt Drehbuchautor Joshua Zotumer im Bonusbeitrag „Researching the Day“.

Dieser Umstand manifestiert sich unter anderem in den vielen eingebauten Originalaufnahmen, die in puncto Bildqualität überraschend stark abfallen und gut 10 Minuten des Films ausmachen. Zusammen mit der fast omnipräsenten Wackel-Kamera wirkt die Hollywood‘sche Rekonstruktion des Terroranschlags von 2013 ziemlich authentisch. Allerdings nahm man sich künstlerische Freiheiten, so wurden die Taten mehrerer Polizisten im von Mark Wahlberg verkörperten Protagonisten Tommy Saunders vereint, woraus das Bonusmaterial auch kein Geheimnis macht.   

Besagter Tommy Saunders muss sich mit Polizeichef Ed Davis (John Goodman) und dem FBI-Agenten DesLauries (Kevin Bacon) zusammenraufen, um die Täter zu fassen und einen möglichen, weiteren Anschlag zu verhindern.

In den Extras kommen auch die echten Betroffenen anhand von drei Einzelschicksalen zu Wort. Zudem tauscht sich John Goodman mit seinem realen Vorbild aus. Apropos „reale Vorbilder“: Die sind auch im erweiterten Ende zu sehen, das Teil der US-Kinofassung war und für die deutsche Auswertung entfernt wurde. Auf der zeitgleich erscheinenden 4K-Blu-ray ist es wieder Teil des Film.                  

Bild: Von den regelmäßig eingestreuten Archivaufnahmen abgesehen (u.a. 21:22, 26:25, 32:47, 57:01) verfügt der Cinemascope-Transfer über ein meist durchgehend hohes Schärfe- und Detailniveau. Um den Doku-Ansatz zu unterstreichen hat man neben dem intensiven „Wackelkamera“-Einsatz (mit all seinen optischen Begleiterscheinungen) auf eine Farb- und Kontrastfilterung weitgehend verzichtet.   

Ton: Die detailreiche 5.1-HD-Abmischung punktet durch eine gute Räumlichkeit, sowohl bei der musikalischen Untermalung als auch bei den Effekten. Der bleihaltige Showdown (84:40) zählt zu unseren Akustik-Highlights des Jahres. Die DTS:X-Abmischung der US-Disc enthält uns Studiocanal leider vor.

Extras: „Boston Strong“ (21:34), „Die realen Vorbilder: John Goodman & Ed Davis“ (8:09), „Die realen Vorbilder: Jimmy O. Yang & Dun Meng“ (10:03), „Researching the Day – Der Dreh“ (11:21), „Boston – Die Stadt der Champions“ (21:43), „Die Schauspieler erinnern sich“ (5:50), „Die Helden vor Ort“ (19:48), erweitertes Ende (4:23), Trailer.

Die Wertung 
Film 5 von 6 Punkten
Bildqualität 5 von 6 Punkten
Tonqualität 5 von 6 Punkten
Bonusmaterial 4 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Studiocanal
Bildformat 2,35:1 (1080/24p)
Tonspur Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1
Tonspur Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel deutsch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]