Avinity High Speed HDMI with Ethernet / High Performance Series (10m) (Test)

0

Für eine Beurteilung der sicher übertragbaren Bandbreiten von HDMI-Kabeln setzen wir den Signalgenerator Fresco Six-G und Analyser Fresco Six-A vom amerikanischen Spezialisten Murideo ein. Beide Geräte prüfen nach HDMI-Standard 2.0(a) Bandbreiten bis zu 18 Gigabit pro Sekunde im Modus UHD/60p (4:4:4). Die Geräte sind HDR-kompatibel (Metadaten-Analyse) und prüfen die korrekte Verschlüsselung (HDCP 2.2 und 1.4).

Der Generator erzeugt diverse ISF-Testbilder, die direkt über das HDMI-Kabel an den Analyser übertragen und auf korrektes Timing sowie Bitfehler untersucht werden. Scheitert der Test mit höchster Bandbreite, erfolgt ein weiterer Durchgang mit reduzierter HDMI-Bandbreite im Format UHD/30p. Viele längere Kabel scheiterten beim 18-Gbit-Test (Fehlermeldung „No Signal“) oder produzieren trotz Signalerkennung Bitfehler („Error“). Diese können gelegentliche Signalausfälle sowie HDCP-Fehler nach sich ziehen. Nur fehlerfreie Resultate führen zu einem bestandenen Labortest.

Das Zehn-Meter-Kabel von Avinity verfügt über einen festen Ferritkern. Doch leider lässt es in unserem Test keine UHD-60p-Signale durch. Ferner klappt die HDR-Wiedergabe nur über den Samsung-Player.

10mbewertung

befriedigend
Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]