Blu-ray-Test: Die Unfassbaren 2

0

die-unfassbaren-2-now-you-see-me-blu-rayTrotz origineller Prämisse und formaler Perfektion dürften die Produzenten von „Die Unfassbaren“ angesichts eines Einspiels von 350 Millionen Dollar im Kinosommer 2013 überwältigt gewesen sein. Eine Fortsetzung des Illusionisten-Thrillers versteht sich da von selbst. Nicht nur kommerziell kommt das Sequel mit einem Einspiel von 335 Millionen Dollar nah an das Original heran, auch inhaltlich muss es sich nicht verstecken – obwohl das Überraschungsmoment freilich fehlt.

Nach einem spektakulären Coup landen die besser als „Die Reiter“ bekannten Bühnenmagier (u.a. Jesse Eisenberg, Woody Harrelson) in Macau. Dort machen sie unangenehme Bekanntschaft mit dem undurchsichtigen Walter Mabry (Daniel „Harry Potter“ Radcliffe). Der Technik-Nerd hat ganz eigene Vorstellungen von einem gelungenen Zaubertrick. Er will einen sehr wertvollen Computerchip aus einem Hochsicherheitsbunker verschwinden lassen.

Zu einem oft trocken vorgetragenen und eher technischen Audiokommentar mit Regisseur M. Chu gesellen sich ein klassisches Making-of, in dem alle Beteiligten ein paar nette Sätze in die Kamera sprechen. Der Beitrag „Magie von Cast und Crew“ über die Darsteller und ihre Beziehungen untereinander fällt in die Kategorie „kann man sich anschauen, muss man aber nicht“. Uneingeschränkt sehenswert ist hingegen die Featurette „Hier kommt Magie“, die erläutert, welche Tricks echt sind und welche am Computer entstanden. Hier kommt sogar TV-Zauberer David Copperfield zu Wort. av

Film: Kurzweiliges wie pompöses Sequel zum Mystery-Überraschungshit von 2013.

Bild: Wie bei einer neuen Digital-Produktion üblich, ist das Schärfe- und Detailniveau meist sehr hoch. Ein nicht immer ausgewogener Kontrastumfang lässt in den vielen Nachtaufnahmen aber regelmäßig Details absaufen. Gelegentliches Rauschen stört hingegen kaum. Knappe fünf Punkte.    

Ton: Die 7.1-HD-Abmischung begeistert: Vor allem während der zahlreichen Zaubereinlagen (u.a. 24:45,  95:08) werden alle Boxen effektiv ins Geschehen einbezogen. Beim luftigen Showdown (106:10) pfeift der Wind vehement und mit schönen Akustik-Schwenks zwischen den rückwärtigen Lautsprechern hin und her.

Extras: Regiekommentar, „Hier kommt Magie“ (16:09) „Guck genau hin!“ (17:14), „Magie von Cast & Crew“ (21:11), Trailer.

Im Bonusmaterial kommt mit David Copperfield, der bei dem Film als Co-Produzent fungierte, auch ein „echter“ Zauberer zu Wort.

Im Bonusmaterial kommt mit David Copperfield, der bei dem Film als
Co-Produzent fungierte, auch ein „echter“ Zauberer zu Wort.

Die Wertung 
Film 5 von 6 Punkten
Bildqualität 5 von 6 Punkten
Tonqualität 6 von 6 Punkten
Bonusmaterial 3 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Concorde
Bildformat 2,35:1 (1080/24p)
Tonspur Deutsch DTS-HD Master Audio 7.1
Tonspur Englisch DTS-HD Master Audio 7.1
Untertitel deutsch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]