JBL Synchros S 700 (Test)

0

Wer über Kopfhörer einen Sound erleben möchte, wie ihn ein großes P.A.-System liefert, sollte sich einmal den Synchros S 700 von JBL anhören. Denn sein zuschaltbarer „Live Stage“-DSP, von einem Lithium-Ionen-Akku mit Strom versorgt, verhilft dem teilaktiven Kopfhörer zu einem Klang wie im Konzertsaal.   

Hochwertige Verarbeitung

Die Verarbeitung des 300 Euro teuren S 700 macht einen robusten wie hochwertigen Eindruck: Seine um 180 Grad drehbaren Hörer bestehen aus Aluminium, die Kunststoffteile weisen ordentliche Materialstärken auf. Auf großen Ohren sitzen die Muscheln mit ihrem Innendurchmesser von fünf Zentimetern etwas knapp, doch insgesamt überzeugt das Tragegefühl durch angemessenen Druck und weiche Polsterung. Nichts knistert oder knarzt. Die mitgelieferten Kabel, eines davon mit USB-Stecker zum Aufladen des Akkus, sind knotensicher. Sporttauglich ist der JBL also. Zu Impedanz und Empfindlichkeit macht der US-Hersteller keine Angaben, an einem Smartphone spielt der Kopfhörer aber mit ordentlicher Lautstärke auf.

Tiefbass satt, guter Livesound

Wer den JBL an einen potenten Ausgang anschließt, kann die Pegelreserven allenfalls im Tiefbass ausloten, ohne Gehörschäden davonzutragen. Die 50-Millimeter-Treiber setzen derartig viel Luft in Bewegung, dass man ihre Vibrationen bei entsprechender Lautstärke förmlich als Kopfmassage wahrnimmt − JBL verspricht eine Höchstlautstärke von 117 Dezibel. Bis etwa 24 Hertz spielt der Kopfhörer mit vollem Druck auf, tiefere Frequenzen gibt er leiser, aber dennoch unverzerrt wieder. Der JBL S 700 musiziert mit ausgewogenem bis warmen Timbre, wodurch man stundenlang Musik hören kann. Fein und seidig löst er dabei klangliche Details auf, verbeisst sich im Gegensatz zu analytischen Hörern aber daran nicht. Dass es den obersten Höhen ein wenig an Glanz fehlt, ist nicht weiter schlimm.

Schaltet man durch Druck auf die linke Ohrmuschel Live Stage zu, so bekommt Musik eine leicht aggressive Klangfärbung, was nicht jedermanns Sache sein dürfte. Zudem rauscht es in Musik-pausen leise. Bei Hörbüchern überzeugte der Effekt aber vollauf: Statt im Kopf wird der Erzähler nun mit akustisch greifbar in einem virtuellen Raum positioniert. fg

Den kraftvoll designten JBL-Kopfhörer gibt es in weißer und schwarzer Ausführung.

Den kraftvoll
designten JBL-Kopfhörer gibt es in weißer und schwarzer Ausführung.

JBL_SynchrosS700_Wertung

AV-Fazit

sehr gut

Der sportlich-stramm sitzende JBL spielt druckvoll und warm auf. Die zuschaltbare „Live Stage“ hat einen Eigensound, verleiht aber besonders Mono-Aufnahmen tolle Räumlichkeit.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]