LG gewöhnt eigenen Smart-TVs das Spionieren ab

0

LG-TV-LA8600Im November standen die Smart-TVs von LG unter Verdacht, Nutzungsdaten ohne Erlaubnis unverschlüsselt an den Hersteller zu senden. Auch wenn dies in den Benutzereinstellungen des Fernsehers deaktiviert wurde. Besitzer von Geräten in Deutschland seien jedoch nicht betroffen.

Wie heise online berichtet, hat LG jetzt damit begonnen, die versprochene, aktualisierte Firmware auszuliefern, die die Datenübertragung deaktiviert. Das entsprechende Update auf die Version 04.20.29 für die LA und LN-Serien ist nun verfügbar. Allerdings solle es danach teilweise zu Störungen bei „Watchever" gekommen sein.

Hintergrund:

Ein britischer Blogger hatte die Schnüffelei eingehend untersucht und stellte dabei fest, dass sein LG-Fernseher nicht nur die Informationen beim Umschalten zwischen den Programmen über die Sender-Namen, sondern auch die Dateinamen von über die USB-Schnittstelle abgespielten Multimedia-Dateien über das Internet übertragen hat. (ki)

 

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]