Onkyo BD-SP 309 (Test)

0

Onkyo BD-SP 309 – Blu-ray-Player für 300 Euro

Onkyo BD-SP 309 - Blu-ray-Player für 300 €Im Vergleich zum Onkyo BD-SP 308 (audio­vision 09-10) schneidet der erste 3D-Blu-ray-Player des Hauses, der neue BD-SP 309, manch alte Zöpfe ab: Er verzichtet auf alle analogen AV-Schnittstellen und übergibt nur digitale Daten an Fernseher oder HDMI-Receiver. Über LAN kann er Medien vom Heimnetz anzapfen, lässt aber Internet-Portale außen vor.

 

Ausstattung und Bedienung

Mit seinen vier bedämpften Füßen sieht der Onkyo wie eine klassische HiFi-Komponente aus. Klassische Cinchausgänge für Stereoton oder analoge Videosignale fehlen. Da er Videos nur über HDMI sowie Digitalton zusätzlich über Toslink ausgibt, kann man ihn nicht mehr als CD-Zuspieler für einen analogen HiFi-Verstärker nutzen.

Der in Schwarz und Silber erhältliche Einstiegs­player ist sparsam im Betrieb und kommt ohne Zwangsbelüftung aus. Der Schubladenmechanismus wirkt allerdings etwas wackelig und bei einigen Scheiben können im Betrieb kurzzeitige hochfrequente Töne hörbar werden. Außerdem reagiert der Onkyo grundsätzlich eher träge, denn die Startzeit aus dem Standby und die Ladezeiten bei verschiedenen Scheiben zählen mit 16 bis 50 Sekunden zu den längsten im Testfeld.

Das Navigieren im Setup gestaltet sich übersichtlich, da der Onkyo nur wenige Audio- und Videofunktionen bietet. Neben der von 576p bis 1080/24p umschaltbaren HDMI-Auflösung lässt sich der automatische 3D-Betrieb inklusive Warnhinweis ein- und ausschalten sowie im Menüpunkt "Super Picture" eine Bildanschärfung aktivieren. Definitionen für analoge Ton- und Bildformate entfallen, weshalb man beim Digitalton nur zwischen Bitstream und PCM-Ton wählen muss.

Über USB und die Netzwerkbuchse spielt der Player neue Firmware auf oder lädt BD-Live-Extras aus dem Internet, sofern hinten ein USB-Stick mit ausreichendem Speicherplatz angeschlossen ist. Weitergehende Online-Anwendungen wie YouTube & Co. gibt es nicht. Fotos, Filme und MP3-Musik spielt die USB-Schnittstelle auf der Front ab. Die Fotoqualität überzeugt, allerdings nerven die langsamen Ladezeiten. Zudem muss man auf Begleitmusik verzichten und Hochformat-Fotos manuell ausrichten. 3D-Bilder im MPO-Format erkennt der Onkyo nicht. Der Versuch, Fotos über DLNA-Netzwerk zu streamen, scheiterte. Dagegen gab es über LAN mit MP3-Musik oder DivX-Videos keine Probleme. Nur die leicht stockende Ausgabe des HD-Streifens "Big Buck Bunny" in der falschen Bildwechselfrequenz von 50 Hertz überraschte die Tester. Intelligente Blu-ray-Player spielen den Streifen entweder im ruckelarmen Original 1080/24p oder mit der NTSC-Frequenz von 60 Hertz ab. Andere Video-Codecs erkennt der Onkyo über USB oder DLNA-Netzwerk nicht. Er kann lediglich auf DVD gebrannte AVCHD-Videos über das Laufwerk wiedergeben.

Onkyo BD-SP 309 - Blu-ray-Player für 300 €

Griffig: Die kleine Onkyo-Fernbedienung liegt gut in der Hand
und steuert durch eine überschaubare Anzahl von Funktionen.

Bildqualität

Der einzig vorhandene Bildmenüpunkt "Super Picture" schärft bei DVDs und Blu-rays feine vertikale und horizontale Strukturen sichtbar an, ohne dass dabei ein zu plakatives Bild entsteht. Das verhilft einigen betagten DVDs wie "Das große Krabbeln" zu einer besseren Anmutung, denn feine Muster in der etwas weich gezeichneten Zirkusdekoration wirken so kontrastreicher. Bei gut produzierten Kino­filmen auf Blu-ray-Disc wird die Funktion aber nicht benötigt und sollte deaktiviert werden. Dann liefert der Onkyo eine originalgetreue Bildqualität mit linealglattem Videofrequenzgang. Das De-Interlacing klappt bei Kinofilmen auf DVD allerdings nur zeitweise: Die kritische Strandszene aus "Sechs Tage sieben Nächte" flimmert die meiste Zeit. Die Rummelplatzszene in "Space Cowboys" schmeckt dem Onkyo besser, denn hier flimmert der Lattenzaun nur rund eine Sekunde lang. Kinofilme auf Blu-ray zeigt der Onkyo in 2D und 3D technisch bedingt wiederum flimmerfrei. Das De-Interlacing von 1080i-Matrial gelingt ebenfalls tadellos. Nur in sehr schnellen Schwenks sind gelegentlich leichte Kämme sichtbar.

Onkyo BD-SP 309 - Blu-ray-Player für 300 €

Verzicht: Sämtliche analoge Schnittstellen fielen beim Onkyo BD-SP 309 dem Rotstift
zum Opfer. Im modernen Heimkino mit 3D-Fernseher und HDMI-Receiver ist das aber kein
Nachteil, sondern vereinfacht Bedienung und Verkabelung.
 

 

   

Tonqualität

Bei einem Gerät ohne analoge Audioschnittstellen erfolgen die entscheidenden Verarbeitungsschritte wie Decodierung, D/A-Wandlung und analoge Sig­nalverstärkung im HDMI-Receiver oder TV-Gerät. Einzig messbar ist der Jitter am digitalen Toslink-Ausgang. Da der Onkyo über HDMI alle Hochbitformate auf Blu-ray als Bitstreamton ausgibt sowie ältere Receiver mit vollständig intern decodiertem PCM-Ton versorgt, verdient er sich wie die anderen Player im Testfeld eine sehr gute Klangbewertung.

Onkyo BD-SP 309 - Blu-ray-Player für 300 €
Knapp bemessen: Beim Onkyo finden sich im AV-Setup vergleichsweise wenige Bildeinstellungen.
Die Halbbildausgabe 576i fehlt und im Menü "Super Picture" lässt sich lediglich die
Bildschärfe regeln. 

Onkyo BD-SP 309 - Blu-ray-Player für 300 €

300 Euro: Der Onkyo BD-SP 309 ist in Schwarz und Silber erhältlich und trotz moderner
3D-Technik eher sparsam bestückt. Über DLNA-Netzwerk und USB spielt er einige AV-Dateien ab,
bietet aber keine Internet-Optionen.
.

 

   

Fazit:

Der Onkyo BD-SP 309 ist sparsam ausgestattet und bestückt, liefert aber eine saubere Bildqualität mit 2D- und 3D-Filmen auf Blu-ray. Kinofilme auf DVD flimmern dagegen in kritischen Szenen schon mal etwas länger. Per Netzwerk spielt er nur wenige AV-Formate und greift auf keine Internet-Portale zu. Insgesamt ein einfach bedienbarer 3D-Player für die klassische Heimkinoanwendung.

Technische Ausstattung und Bewertung


Onkyo BD-SP 309 - Blu-ray-Player für 300 €

Onkyo BD-SP 309 - Blu-ray-Player für 300 €

Onkyo BD-SP 309 - Blu-ray-Player für 300 €

 

   

Der Testbericht Onkyo BD-SP 309 (Gesamtwertung: 75, Preis/UVP: 300 Euro) ist in audiovision Ausgabe 11-2011 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]