Panasonic DMP-BD 85 (Test)

0

Panasonic DMP-BD85 – Blu-ray-Player für 350 Euro

Panasonic DMP-BD85 - Blu-ray-Player für 350 €Äußerlich unterscheidet sich der neue BD 85 vom Vorgänger BD 80 nur in wenigen Details. So kommt er ohne Lüfter aus und ist deshalb etwas leiser. Wie der Vorgänger bietet er analogen 7.1-Ton und den Internetservice "Viera Cast", neu sind DLNA- und WLAN-Funktionen.

Ausstattung und Bedienung

Das Einlesen von "Casino Royale" dauert 32 Sekunden, 56 sind es bei Scheiben mit BD-Java-Menü wie "Men in Black". Der Schnellstartmodus erhöht den Standby-Stromverbrauch von 0,2 auf acht Watt, beschleunigt die Zugriffszeit aber nur für bereits vorher angespielte Scheiben ohne Java-Menü.
Als BD-Player bietet der Panasonic einstellbare HDMI-Parameter wie Auflösung, Farbraum oder 24p-Wiedergabe sowie zahlreiche Bildregler. Weiterentwickelt wurde bei beiden Modellen auch die Farbverarbeitung mit Chrominanz-Regler zur Anhebung feinster Farbmuster. Neu ist auch die Audioverzögerung, die den Ton mit dem Bild synchronisiert. HD-Ton wird als Bitstream oder intern decodiert als 7.1-Digital-PCM- bzw. 7.1-Analogton ausgegeben. Unter der Frontklappe finden sich ein USB-Anschluss und ein Laufwerk für bis zu 32 GB große SD-HC-Karten, das sich für HD-Camcorder­videos und für JPEG-Fotos eignet.
Über Panasonics Internet-Service "Viera Cast" gelangt man in selbsterklärenden Menüs flott zu YouTube und Picasa Webalben, zu Nachrichten, Wetter und Börse. Per beiliegendem WLAN-Modul klappt der Zugang sogar drahtlos. Dank DLNA-Funktion listet der Player alle im Netzwerk gefundenen Server auf und bietet komfortablen Zugang zu privaten Foto-, Video- und Audio-Ordnern. Über das Netzwerk eingespielte Fotos zeigt der BD 85 nach der kurzen Überblendphase automatisch im richtigen Bildformat, was ihm per USB und SD-Karte nicht gelingt. Kompatibel sind neben MPEG-2, DivX und DivX HD auch MPEG-4 und H.264, weshalb der BD 85 per Netzwerk direkt auf die Festplattenaufnahmen des Panasonic-Recorders DMR-850 zugreifen kann (Test Seite 40). Über USB spielt er MP3-Musik, JPEG-Fotos und DivX-Videos. Auch der im Format 1080p produzierte DivX-HD-Film "Big Buck Bunny" läuft in bestechender Qualität, inklusive freiem Zugriff auf alle Bildeinstellungen.

Test Panasonic DMP-BD85 - Blu-ray-Player für 350 €

Gleiches Modell: Die übersichtliche Fernbedienung ist bei beiden
Panasonic-Playern identisch.

Bildqualität DVD

Die umfangreichen Videoeinstellungen im User-Modus kann man zur Bildoptimierung von DVDs gut gebrauchen. Die neue dreistufige Detailanschärfung verbessert feinste Details dezent. Dank toller Vollbildwandlung schafft der Player Topwerte – sofern man eine Panasonic-Eigenart kennt: Der bei Kino­filmen überlegene Modus "Film" stellt sich beim Discwechsel stets auf den Modus "Auto" zurück, mit dem manche DVDs flimmern.

Test Panasonic DMP-BD85 - Blu-ray-Player für 350 €

Komplettes Programm: Neben dem analogen 7.1-Ton gibt der BD 85 über
HDMI entweder Bitstream-HD- oder PCM-Ton aus. Über die Netzwerkbuchse oder WLAN kann man auch Multimedia-Dateien vom PC laden.

 

 

Bildqualität Blu-ray

Das De-Interlacing von Dokumentationen mit 50 oder 60 Bildern pro Sekunde gelingt gut, die Nummernschilder der Autos auf unserer Test-Disc zeigen nur leichte Kämme. Lediglich im seltenen Format 1080/30p tritt leichtes Filmmern auf. Kinobilder laufen mit 60 und 24 Hertz in lupenreiner Qualität. Im Labor überzeugen erstklassige Werte inklusive ultraschwarzer und ultraweißer Kontraste.

Test Panasonic DMP-BD85 - Blu-ray-Player für 350 €
Viera Cast: Per Direkttaste auf der Fernbedienung stehen beim Panasonic
attraktive Online-Angebote von YouTube bis zur "Tagesschau" zur Verfügung

Tonqualität

Um Bitstream-HD-Ton unkomprimiert zu hören, muss man im Audio-Menü den "BD-Video Zweitton" ausschalten. Aus 5.1-DTS-Soundtracks wie bei "Königreich der Himmel" macht der interne Decoder stets einen 7.1-Upmix – bei analoger wie digitaler PCM-Ausgabe. Dann heult der Wind über die Surround-Back-Kanäle stärker. Ein nettes Feature, allerdings fänden wir es besser, wenn man es auf Wunsch abschalten könnte.  Digital Tube Sound lässt CDs schön weich klingen, kommt aber nicht an die Dynamik der Original-Wiedergabe heran.

Panasonic DMP-BD85 - Blu-ray-Player für 350 €

350 Euro: Der neue Top-Player Panasonic BD 85 holt sich die Internet-Inhalte auch drahtlos aus dem Netz.

Panasonic DMP-BD85 - Blu-ray-Player für 350 €
Praktisch: Per SD-Karte spielt der BD 85 HD-Camcordervideos ab, über USB auch DivX-HD.

Fazit

Ausgereifte Qualität als Blu-ray- und DVD-Player sind für den Panasonic DMP-BD 85 selbstverständlich. Dazu bietet er Schnittstellen für viele Multimedia-Dateien und attraktive Online-Angebote per "Viera Cast". Wie kein anderer Player im Testfeld erschließt er Multimedia-Inhalte von Heimservern – er ist der Alleskönner für das vernetzte Haus.

Panasonic DMP-BD85 - Blu-ray-Player für 350 €

 

 

Technische Ausstattung und Bewertung

Test Panasonic DMP-BD85 - Blu-ray-Player für 350 €

 

 

Der Testbericht Panasonic DMP-BD 85 (Gesamtwertung: 88, Preis/UVP: 350 Euro) ist in audiovision Ausgabe 4-2010 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]