Der Devialet Gold Phantom im Haus der Kunst München

0

In Zusammenarbeit mit dem Haus der Kunst beschreitet der Gold Phantom von Devialet am 3. Mai um 20:00 Uhr im Rahmen einer künstlerischen Performance des Komponisten und Bassklarinettisten Michael Riessler neue Wege. Denn der renommierte Künstler wird in Zusammenhang mit der Ausstellung „Kiki Smith: Procession“ ein Zuspiel seines Stückes „Aglaope“ improvisieren und sich dabei von insgesamt drei Phantoms begleiten lassen.

Michael Riessler gehört zu den vielseitigsten und experimentierfreudigsten Musikern und Komponisten im Bereich Jazz in Deutschland. Sein Stück „Aglaope“ ist eine Komposition für Orchester, Chor und Solisten. Es wird mit dem Gesang von Vogelarten unterlegt, die vom Aussterben bedroht sind. Die entsprechende Aufnahme wurde vom Studio für Akustische Kunst des WDR transformiert vom renommierten dänischen Louisiana Museum of Modern Art auf CD veröffentlicht.

Sie wird über insgesamt drei Devialet Gold Phantoms als akustische Grundlage der musikalischen Interpretation wiedergegeben. Die dank der von Devialet patentierten ADH-Technologie unerreichte Klangschärfe und -präzision des Sound Centers bietet das perfekte audiovisuelle Setting für eine Performance der ganz besonderen Art – ein idealer Partner für den Maestro.

Die Performance findet im Rahmen der Ausstellung „Kiki Smith: Procession“ statt, welche noch bis zum 3. Juni im Haus der Kunst gastiert. Sie bietet einen Überblick über das Schaffen der 1954 in Nürnberg geborenen US-amerikanischen Künstlerin Kiki Smith.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]