LG stellt zwei kompakte Heimkino-Projektoren auf der IFA 2017 aus

0

LG Electronics ist lt. eigenen Angaben seit sechs Jahren Marktführer im Bereich LED-Projektoren und möchte seine „Vormachtstellung“ auch in diesem Jahr weiter ausbauen. In diesem Jahr stellt LG seinen Laser-Kurzdistanz-Projektor „Allegro“ (HF85JS) und den kompakten LG MiniBeam PH30JG auf der IFA 2017 vor.

Der LG Allegro vereint Full HD Bildqualität und ein kompaktes Kurzdistanz-Design, für ein flexibles Heimkino-Erlebnis in jedem Raum. Ultra-Kurzdistanz-Projektoren sind besonders komfortabel, da sie nicht viel Platz benötigen und der langwierige Aufbau oder die komplizierte Kabelführung wegfallen. Mit nur 12 cm Abstand zur Wand projiziert der Allegro eine bis zu 100 Zoll (ca. 2,5 Meter) große Bilddiagonale. Er wird einfach auf den Boden oder vorhandene Möbel gestellt – ein zusätzlicher Standfuß ist nicht nötig.

LG verbessert beim „Allegro“ die Helligkeit auf 1.500 ANSI Lumen und ist damit 1,5 mal so hell wie der Vorgänger „Adagio“. Auch das Kontrastverhältnis konnte mit 150.000:1 (dynamisch) verbessert werden. Diese Verbesserungen werden mit der Laser-Lichtquelle erreicht, die nicht nur besonders effektiv, sondern auch kostengünstig arbeitet. Neben einer verringerten Stromaufnahme, soll auch die Betriebszeit mit 20.000 andere Projektions-Systeme in den Schatten stellen.

Der LG Allegro bietet auch eine große Anschlussvielfalt und die Möglichkeit, drahtlose Lautsprecher und Kopfhörer mit dem Projektor zu verbinden. Seine 4-Ecken-Trapezkorrektur korrigiert sowohl horizontale als auch vertikale Verzerrungen, was den Allegro deutlich flexibler bei der Aufstellung macht. Zusätzlich bietet er das preisgekrönte webOS Smart TV-System von LG, das unkomplizierten Zugriff auf eine Vielzahl von Streamingdiensten bietet.

„Wir sind sehr stolz auf unsere Marktführerschaft im Bereich der mobilen LED-Projektoren”, sagt Jang Ik-hwan, Geschäftsführer der IT-Business-Abteilung bei LG Electronics. „Die Projektoren, die wir dieses Jahr auf der IFA vorstellen, bieten den Kunden ein immersives, außergewöhnliches Heimkino-Erlebnis, das gleichermaßen komfortabel und zuverlässig ist und jede Menge Spaß macht.”

Der neue LG MiniBeam ist ein unglaublich einfach zu bedienender mobiler Projektor und wird ebenfalls erstmals auf der IFA 2017 zu sehen sein. Der HD-Projektor kann dank seines eingebauten Akkus bis zu vier Stunden ohne Steckdose betrieben werden – ausreichend Leistung also für zwei Hollywood-Blockbuster oder ein Bundesliga Spitzenspiel während des Camping-Ausflugs, auf der Veranda oder im Hotelzimmer. Durch die Multi-Angle-Projektionstechnologie kann der LG MiniBeam um 70 Grad nach oben gerichtet werden, um sein Bild auch ohne Stativ hoch an die Wand oder sogar an die Decke zu projizieren.

Über eine USB-Typ-C-Verbindung können Laptops, Smartphones und andere Quellen zur Wiedergabe angeschlossen werden. Gleichzeitig lädt er über diese Verbindung seinen 9.000 mAh großen Akku auf. Der LG MiniBeam kann eine Tonspur via Bluetooth an zahlreiche andere Geräte weiterleiten, wie drahtlose Lausprecher, Smartphones oder das Audiosystem eines Autos. (dj)

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]