Blu-ray-Test: Die Insel der besonderen Kinder

0

besondere-kinder_3dTeenager Jake (Asa Butterfield) entdeckt bei einem Ausflug nach Wales einen geheimen Ort: Unter der Obhut von Miss Peregrine (Eva Green) leben dort Kinder mit magischen Fähigkeiten. Als die friedliche Welt von Monstern angegriffen wird, müssen sich Jake und seine begabten Freunde gemeinsam der Gefahr stellen. Regisseur Tim Burton inszenierte den gleichnamigen Roman als effektreiches und dezent düsteres Märchen. Auch als 4K-Blu-ray erhältlich.

Bild 2D: Der scharfe und detaillierte 1,85:1-Transfer ist gekennzeichnet von einer unterschiedlichen Farbpalette: Während die Szenen im und um das magische Kinderheim farbig differenziert sowie natürlich erscheinen (30:24), ist die reale Welt zumeist in unterkühlte Blautöne (z.B. 20:16) getaucht. Graustufen werden jederzeit gut durchgezeichnet.

Bild 3D: Die Konvertierung schafft eine gute Raumtiefe und vereinzelte Pop-Out-Effekte (Regentropfen 49:48) muten greifbar an. Jedoch wirken Personen wenig körperlich. Schärfe und Detailzeichnung gerieten sehr gut.

Ton: Der deutsche DTS-5.1-Mix bringt den Score räumlich und mit viel Dynamik ins Heimkino. Gleiches gilt für die zahlreichen Effekte – mal rauscht und zischt es auf den Rear-Boxen (27:24), an anderer Stelle saust ein Flugzeug von hinten nach vorne (49:16). Der Subwoofer macht sich zwar bemerkbar, packt aber nur selten richtig zu (Gewitter 49:08).    

Extras: „Eine besondere Geschichte“ (12:51), „Die außergewöhnlichen Kinder“ (64:54), „Die Hollows & ehemalige Hollows“ (9:24), „Reise durch die Zeit“ (17:40), Musikvideo (2:18), Bildergalerien, Trailer.

Die Wertung 
Film 4 von 6 Punkten
Bildqualität 2D 5 von 6 Punkten
Bildqualität 3D 4 von 6 Punkten
Tonqualität 5 von 6 Punkten
Bonusmaterial 3 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Fox
Bildformat 1,85:1 (1080/24p)
Tonspur Deutsch DTS 5.1
Tonspur Englisch DTS-HD Master Audio 7.1
Untertitel deutsch, englisch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]