Wer skaliert besser?

0

Ich habe meine Heimkino-Anlage vor Kurzem auf den nächsten Level gebracht und einige Komponenten ausgetauscht, um in den Genuss von Ultra-HD und HDR zu kommen. Natürlich möchte ich auch das Beste aus meinen bisherigen Medien-trägern wie der DVD und der Blu-ray via Upscaling herausholen.

Ich habe im Internet gelesen, dass man lediglich nur einmal ein Upscaling eines Mediums durchführen kann. Wenn ich also eine DVD oder Blu-ray über meinen Verstärker bereits in einer höheren Auflösung darstellen lasse, kann mein Fernseher dann kein wei-teres Upscaling durchführen? Falls dem so ist, mit welcher Komponente würden Sie mir raten, das Upscaling durchzuführen? Ich bin Besitzer der folgenden Hardware: AV-Receiver Pioneer VSX-1131, Fernseher Sony KD-65XD9305, Blu-ray-Player Sony Playstation 4 und Panasonic DMR-BST740EG9. Manuel Grosser, per E-Mail

audiovision: Theoretisch sind mehrere Upscaling-Vorgänge möglich, dann aber mit unterschiedlichen Auflösungen. So kann ein DVD-Player eine 576i-DVD auf 720p skalieren, ein Full-HD-Fernseher skaliert dieses 720p-Signal anschließend auf seine Panel-Auflösung von 1080p bzw. ein UHD-Fernseher macht daraus 2160p.

In Ihrem Fall dürfte es aber um die 4K-Skalierung gehen und die kann nur einmal durchgeführt werden, da sie derzeit das Maximum bei Fernsehern markiert. Was bei Ihrer Gerätekombination die 4K-Skalierung durchführen sollte, können wir nicht beantworten, das müssten wir testen. Unsere Erfahrungen haben aber gezeigt, dass meist eine bessere Bildqualität erreicht wird, wenn die Skalierung bereits bei der Quelle erfolgt.

So haben wir für unseren Vergleich „Full-HD gegen Ultra-HD“ in Ausgabe 2-2015 die 4K-Skalierungsqualität des Pioneer BDP LX88 getestet. Wir haben den Scheiben-dreher gegen drei Top-4K-Fernseher von LG, Sony und Samsung antreten lassen. Und jedes Mal war das Bild etwas besser, wenn man dem 4K-Fernseher bereits ein 4K-Signal servierte, als wenn man ein 1080p-Bild zuspielte und dem Fernseher die Skalierung überließ. Allerdings muss man schon genau hinschauen, um die Unterschiede zu bemerken.

Das Phänomen ist übrigens nicht auf TVs beschränkt. Selbst die Skalierungsqualitäten des knapp 20.000 Euro teuren 4K-Beamers Sony VPL-VW 1000ES mussten sich in unserem Test den Rechenkünsten des Scheiben-drehers BDP-S790 aus gleichem Haus geschlagen geben.

tv_son_kd-55xd9305_front

Leser Manuell Grosser fragt sich, ob er die 4K-Skalierung besser von seinem Sony-TV, dem Blu-ray-Player oder dem zwischengeschalteten Receiver durchführen lassen soll.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]