Hisense plant Markteinführung von 8K-TVs noch 2015

1

Hisense plant noch in diesem Jahr die Markteinführung von ultrahochauflösenden 8K-TVs. Dies kündigte Cao Jinwei, Deputy General Manager von Hisense Electric, gegenüber dem japanischen Fachmagazin Nikkei Electronics an.

Steigende Nachfrage nach hochauflösenden TVs
Noch Ende 2015 plant Hisense, den Verkauf von 8K-TVs mit einer Auflösung von 7680 × 4320 Pixeln (UHD-2) zu starten. Diese stellen Inhalte mit viermal so vielen Bildpunkten dar wie 4K-TVs (UHD-1). Jinwei begründete die Pläne mit der starken Akzeptanz von 4K-Inhalten und der steigenden Nachfrage nach noch moderneren TVs in China. An Inhalten in der ultrahohen Auflösung wird ebenfalls bereits gearbeitet: Die japanische Rundfunkanstalt NHK etwa plant, 2016 testweise Sportveranstaltungen in 8K-Auflösung zu übertragen.

Fokus auf 4K in Deutschland
In Deutschland unterdessen wird Hisense für den Rest des Jahres voll auf 4K-TVs setzen, wie Morris Luo, General Manager bei Hisense Germany, bestätigte. „Unsere Entscheidung, uns im TV-Sektor voll auf Modelle mit 4K-Auflösung zu konzentrieren, können wir schon jetzt als einen echten Erfolg werten. Der Anteil von UHD-TVs an den TV-Verkäufen hat im Jahresverlauf immer stärker zugenommen. Fürs Jahresendgeschäft erwarten wir einen weiteren deutlichen Schub in diesem Segment, zu dem auch unsere neuen Modelle mit der exklusiv von Hisense entwickelten ULED-2.0-Technologie beitragen werden, die mit Quantum-Dots, 240-Zonen-Local-Dimming und weiteren Innovationen für eine brillante und flüssige Darstellung der 4K-Bilder sorgt.“

Diesen Artikel teilen

1 Kommentar

  1. Ich finde schon HD-TV verstörend genug, mit analogem PAL-Signal sahen TV-Moderatorinnen früher viel attraktiver aus.

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]