UHD-Blu-ray-Test: Blade

0

Unter der Anleitung seines Mentors und Beschützers Whistler (Kris Kristofferson) kämpft der von inneren Dämonen getriebene Blade (Wesley Snipes) gegen die Weltherrschaft anstrebende Vampire. Auch nach über 20 Jahren macht der fulminante und einst indizierte Horror-Actioner viel Spaß, einzig die Computereffekte sind nicht gut gealtert.

Bild
Der Auflösungsvorteil gegenüber der fast 10 Jahre alten Blu-ray fällt enttäuschend aus, auch weil offensichtlich mit Rauschfiltern hantiert wurde. Der damit einhergehenden Weichzeichnung begegnete man mit einem Schärfefilter. All das deutet darauf hin, dass keine neue 4K- Abtastung vorgenommen wurde. Die HDR-Encodierung sorgt zwar für zum Teil extrem helle Spitzlichter, satteres Rot und ein insgesamt plakativeres Cinemascope-Bild, sonderlich filmisch bzw. harmonisch sieht das Ganze allerdings nicht immer aus. Mit Ach und Krach vier Punkte.

Ton
Während sich O-Ton-Fans über einen Dolby-Atmos-Upmix mit 7.1-TrueHD-Kern freuen dürfen, bekommen Synchrongucker die von der alten Blu-ray bekannte 5.1-Abmischung in komprimiertem Dolby Digital (0,6 Mbit/s) vorgesetzt. Die qualitativen Unterschiede der beiden Spuren sind eklatant, vor allem die Surround-Kulisse klingt im Original viel detailreicher, differenzierter und erheblich weiträumiger. Zudem lässt der deutsche Track eine vernünftige Dynamik vermissen, selbst die Dialoge klingen oft dünn. Einzig Bass-Fans kommen halbwegs auf ihre Kosten.

Extras
Mit Ausnahme der beiden Audiokommentare befindet sich das Bonusmaterial ausschließlich auf der beiliegenden Blu-ray: „La Magra“ (14:08), „Das Design von Blade“ (22:31), „Die Ursprünge von Blade: Dark Comics“ (12:10), „Die Gezeiten des Blutes“ (20:02), Trailer.

Die Wertung 
Film 4 von 6 Punkten
Bildqualität 4 von 6 Punkten
Tonqualität 3 von 6 Punkten
Bonusmaterial 4 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Warner
Bildformat 2,35:1 (UHD-Blu-ray)
Tonspur Deutsch Dolby Digital 5.1
Tonspur Englisch Dolby Atmos / 7.1-TrueHD
Untertitel deutsch, englisch

 

Ärgerlich: Wie auf der Blu-ray von 2012 liegt der deutsche Ton nur in Dolby Digital 5.1 vor.

 

Antworten