Neue Sky Original Dokumentation: „Rita Falks Mordsgschichtn” ab 9. Juli exklusiv bei Sky

0

Was Autorin Rita Falk zu Papier bringt, wird zum erfolgreichen Bestseller. Ihre Bücher über den Dorfpolizisten Franz Eberhofer aus Niederkaltenkirchen verkaufen sich millionenfach, werden verfilmt und begeistern trotz oder gerade wegen ihres Lokalkolorits eine breite Fangemeinde weit über die bayerischen Landesgrenzen hinaus.

Neben der provinziellen Idylle lässt sich Falk in ihren Büchern aber auch viel Schauerliches für die Protagonisten einfallen. Woher die Inspiration dazu stammt, beleuchtet die neue Sky Original Dokumentation „Rita Falks Mordsgschichtn“, ab 9. Juli exklusiv bei Sky.

Mit der Autorin geht es auf Inspirations- und Spurensuche im realen Leben. Falk nimmt die Zuschauer mit in ihren Krimikosmos, wenn sie einen neuen Fall erarbeitet, recherchiert, Zeugen trifft und kriminologische Untersuchungen akribisch analysiert. Sie zeigt, wie aus realen Verbrechen Krimis werden und aus Geschehnissen eine packende Geschichte.

Autorin Rita Falk: „Ein Projekt ganz nach meinem Gusto: Ein Spagat zwischen realen Verbrechen, der Psyche von Tätern und meiner Gedankenwelt. Unterstützung erhalte ich dabei von meinem Hund Zenzi. Das verspricht beste Unterhaltung, oberhalb und unterhalb des Weißwurstäquators – denn das Leben schreibt die spannendsten Gschichtn.“

Elke Walthelm, Executive Vice President Content bei Sky Deutschland: „Zentraler Bestandteil unserer Programm-Strategie sind exklusive Sky Originals. Nicht nur das Angebot großer fiktionalen Serien, sondern auch lokaler Dokumentationen bauen wir kontinuierlich aus. Ich freue mich sehr, unseren Kunden mit Autorin Rita Falk ein besonderes Highlight in unserem neuen True Crime-Rahmen präsentieren zu dürfen, in dem sie allen ‚Eberhofer-Fans‘ höchstpersönlich Einblicke in die Entstehungsgeschichte ihrer Romane gibt.“

Die 70-minütige Sky Original Dokumentation, produziert von Tosca Media, ist am 9. Juli auf Sky Krimi und am 10. Juli auf Sky Crime, bei Sky Ticket und auch flexibel auf Abruf zu sehen.

 

Kommentarfunktion deaktiviert.