LG eröffnet ersten „LED Cinema“-Kinosaal

0

Im Kino findet aktuell ein Umdenken statt: Weg von Projektoren und hin zu übergroßen Bildschirmen. In diese Kerbe schlägt auch das LG LED Cinema. Nun hat der erste Kinosaal mit der Technologie eröffnet.

LG ist dabei natürlich nicht der erste Hersteller, der das Kino derart umkrempeln möchte. Samsung ist das mit seinen Techniken der Marke Onyx schon seit einigen Jahren äußerst aktiv und buhlt um weltweite Partner. Im April 2020 wurde dann bekannt, dass auch LG da einiges vorhat und unter dem Banner LG LED Cinema Display aktiv werden möchte. Dolby versucht es übrigens stattdessen weiterhin mit 4K-Laser-Projektoren.

Das erste LG LED Cinema eröffnet, wie sollte es anders sein, im technikaffinen Taiwan. Die Leinwand misst 14 x 7 Meter und wird mit einem Dolby Atmos Soundystem komplettiert. Das Besondere an der neuen Technik ist, dass, ähnlich wie bei einem OLED TV, sich ein unglaublich helles und kontrastreiches Bild darstellen lässt, natürlich mit einem perfekten Schwarzwert. Das Display löst mit 4K Auflösung auf und unterstützt sogar HDR-Formate. Sollte LG eine ähnlich „aggressive“ Strategie wie Samsung fahren, werden wir sicherlich auch bald ein LED Cinema in Deutschland bekommen. Aktuell dürfte den Lichtspielhäusern aufgrund der entgangenen Einnahmen (Coronakrise) jedoch das nötige „Kleingeld“ fehlen. (dj)

 

Kommentarfunktion deaktiviert.