Blu-ray-Test: Werner 1-5

0

Zum 30-jährigen Jubiläum des ersten „Werner“-Films erscheinen alle fünf Teile der Kult-Comics von Zeichner Rötger Feldmann alias „Brösel“ in einer Blu-ray-Box für günstige 30 Euro. Darin müssen sich Motorrad-Fan Werner samt seinem besten Kumpel mit ihren fetten Karren gegen fiese Schnösel, Nazi-Prolls oder nervige Chefs behaupten – und gleichzeitig bei der Damenwelt Eindruck schinden. Die ersten beiden Teile sind deutsches Comedy-Kultur-gut, danach baut die Reihe allerdings ab.

Bild: Während man den ersten beiden Filmen ihr Alter an leichtem Grießeln und vereinzelten Doppelkonturen der gezeichneten Figuren ansieht (trotz 4K-Remastering), kommen Teil 3 bis 5 bunt, scharf und kontrastreich daher. Auch die Bewegungsschärfe der „Werner“-typisch etwas holprigen Animationen nimmt von Film zu Film zu. In Sachen Details und Feinzeichnung der Figuren und vor allem Hintergründe wäre aber mehr drin gewesen.

Ton: Alle fünf Blu-rays wurden mit DTS-HD-5.1-Ton ausgestattet. Der sorgt bei den actionreichen Prügeleien und zahllosen Autorennen für ordentlich Dynamik und Tiefbass. Hier und da wirkt das Knattern der Motoren aber etwas übersteuert und kratzig. An der Raumwirkung von Score und Effekten gibt es nichts auszusetzen. Für die ersten vier Filme gibt es zusätzliche zu den 5.1-Upmixen auch die Original-2.0-Kinoabmischungen.

Extras: Sämtliche Goodies verteilen sich über alle Discs. So finden sich Audiokommentare mit Zeichner „Brösel“ und den Regisseuren zu „Werner – Beinhart“ und „Werner – Das muss kesseln“ sowie Making-ofs aller Filme (70:73). Dazu gesellen sich knappe Interviews zu jedem Film (12:50), lustige Kurzclips (11:53) und zwei Musikvideos (4:09). 

Die Wertung 
Film5 von 6 Punkten
Bildqualität4 von 6 Punkten
Tonqualität4 von 6 Punkten
Bonusmaterial4 von 6 Punkten
Die technischen Daten
AnbieterHighlight
Bildformat1,78:1 / 1,85:1 (1080/24p)
Tonspur DeutschDTS-HD Master Audio 5.1
Untertiteldeutsch

 

Antworten