Blu-ray-Test: Berlin Falling

0

Auf dem Weg nach Berlin gabelt Frank (Ken Duken) einen Anhalter (Tom Wlaschiha) auf. Als der Ex-Soldat in dessen Gepäck eine Bombe entdeckt, beginnt ein wendungsreiches Duell auf Leben und Tod. Alles andere als wendungsreich ist die Kapitelunterteilung, die exakt alle 5 Minuten erfolgt.

Bild: Der scharfe Cinemascope-Transfer kommt rauschfrei daher, die winterlichen Autobahnen und der wolkenverhangene Horizont sorgen allerdings für eine triste Farbstimmung. Nur selten zeichnen sich bunte Kleidungsstücke kontrastreich ab (15:41).

Ton: Einzelne Effekte wie Hupen verteilt der ansonsten frontlastige 5.1-Mix ortbar auf die Rears. Score und kurze Kampfeinlagen bieten eine basshaltige Abwechslung zur ansonsten eher ruhigen Dialogkulisse.

Extras: Interviews (17:06), Trailer.

Die Wertung 
Film4 von 6 Punkten
Bildqualität4 von 6 Punkten
Tonqualität3 von 6 Punkten
Bonusmaterial2 von 6 Punkten
Die technischen Daten
AnbieterWarner
Bildformat2,35:1 (1080/24p)
Tonspur DeutschDTS-HD Master Audio 5.1
Untertitelenglisch

 

Antworten