UHD-Blu-ray-Test: Karate Kid

0

Passend zum 35-jährigen Jubiläum erscheint der Kampfsport-Kultfilm über einen Teenager, der von einem japanischen Hausmeister in die Kunst des Karate eingeführt wird, erstmals auf UHD-Blu-ray.   

Bild: Dank neuer 4K-Abtastung ist das Bild durchgehend schärfer, detailreicher und kontraststärker als die Blu-ray, auch das teils starke Filmkorn wird feiner aufgelöst. Eine Referenz-Optik sollte man trotz dieser Verbesserungen aber nicht erwarten. HDR sorgt für kräftigere Farben, hält sich aber insgesamt zurück.   

Ton: Klanglich ist die 4K-Disc ein Rückschritt, denn der deutsche Track liegt nur in komprimierter Dolby-Digital-Form vor. Der 5.1-Mix klingt schwammig, im Vergleich zum englischen Atmos-Upmix fällt bei Songs der eingeschränkte Hochtonbereich auf.

Extras: „Erinnerungen“ (10:22), Trailer.

Die Wertung 
Film5 von 6 Punkten
Bildqualität4 von 6 Punkten
Tonqualität2 von 6 Punkten
Bonusmaterial1 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter

Sony

Bildformat1,85:1 (2160/24p/HDR)
Tonspur DeutschDolby Digital 5.1
Tonspur EnglischDolby Atmos / TrueHD 7.1
Untertiteldeutsch, englisch

 

Antworten