UEFA plant eigenen Streamingdienst

0

Die UEFA möchte einen eigenen On-Demand-Streamingdienst auf den Weg bringen. Angeblich wolle man dem Kunden eine zusätzliche Empfangsmöglichkeit bieten. Man möchte jedoch kein Konkurrenzprodukt zu den Vertragspartnern der europäischen TV-Stationen bauen.

Über den OTT-Service werden auch nicht gleich Premium-Spiele wie die Champions League zu sehen sein. Man möchte den nicht so beliebten Ligen und Turnieren eine neue Heimat bieten. Neben Jugend- und Frauenfussball sollen auch verlegte Spiele über den Streamingdienst laufen.

Am Ende geht es aber dann doch darum, mehr Kapital aus den Zusammenfassungen und Backstage-Material zu schlagen. Bleibt zu hoffen, dass die beliebten Turniere nicht nochmals umziehen müssen. Die fragmentierte Fußball-Landschaft ist bereits kompliziert genug. (dj)

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]