Teufel Radio 3Sixty (Test)

0

Optisch macht das Radio 3sixty von Teufel schon mal einen sehr guten Eindruck. Dazu tragen die hochwertige Stoffbespannung und das schwarz-matte Gehäuse aus ABS-Kunststoff bei, an dem Fingerabdrücke nicht wie an den mittlerweile so beliebten Hochglanzoberflächen kleben bleiben. Die roten Gummifüße sorgen für einen sicheren und kratzfreien Stand. Die Vorderseite ist mit 13 Tasten übersichtlich gestaltet. Lediglich die beiden Drehregler könnten etwas strammer sitzen, um ein präziseres Navigieren zu ermöglichen, beispielsweise bei der Eingabe des WLAN-Passwortes. Anschlussseitig liefert das Internetradio nur einen AUX-Eingang, die USB-Buchse dient zum Laden von Smartphones. Zudem stehen Bluetooth 4.0 und WLAN zur Verfügung. Dank WPS ist das Gerät blitzschnell ins Netzwerk integriert. Wünschenswert wäre lediglich noch eine Fernbedienung, wenn keine Musik vom Smartphone gestreamt wird. Die Menüstruktur des Zwei-Wege-Systems ist logisch und intuitiv aufgebaut, über den Drehregler und die Tasten „Menu“ und „Back“ wählt man schnell die gewünschten Einstellungen und Quellen aus. Dazu gehören neben Bluetooth auch Internetradio, UKW- und Digitalradio sowie Spotify. Außerdem kann sich das 3sixty über das Netzwerk mit DLNA-Media-Servern und Netzwerkfestplatten verbinden. Das Display ist gut ablesbar, dimmbar und spendiert im Radiobetrieb Zusatzinfos zu Sender, Interpret oder Wetter. Neben tausenden Internetradiostationen hat man Zugriff auf zahlreiche Pod-casts. Auf den Stationstasten lassen sich je fünf DAB- und UKW-Sender speichern.

Unverfälschte Wiedergabe

Egal, ob Streaming oder Radio: Klanglich kann das kompakte Gerät auf ganzer Linie überzeugen. Auch wenn es eine Weck- sowie eine Einschlaffunktion an Bord hat: Nur für den Nachttisch ist der 2,5 Kilo schwere Weltempfänger, wie Teufel ihn auf seiner Homepage ankündigt, viel zu schade. Denn die Box kann locker mit sehr guten drahtlosen Lautsprechern mithalten. Bässe sind dank des 90-mm-Tieftöners schön präsent, die beiden Breitbandlautsprecher liefern saubere Höhen und bei Zimmerlautstärke eine sehr unverfälschte und stressfreie Wiedergabe. Praktisch: Die Klangqualität ist unabhängig vom eigenen Hörplatz identisch, da das Radio für 360-Grad-Sound konzipiert ist. Das klingt angenehm füllig.  

Der Testbericht Teufel Radio 3Sixty (Gesamtwertung: sehr gut, Preis/UVP: 280 Euro) ist in audiovision Ausgabe 3-2018 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

AV-Fazit

sehr gut

AV-Fazit: Deutlich mehr als ein Küchenradio – Teufels 3sixty spielt dynamisch und bassstark auf und unterstützt zudem Bluetooth und WLAN. Top!
Jochen Wieloch

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]