Sonoro Meisterstück (Test)

0

An Selbstbewusstsein mangelt es Sonoro nicht: „Meisterstück“ hat das Unternehmen sein neues Musiksystem getauft. Meisterlich ist zumindest auf dem Papier schon mal die Ausstattung und mit 1.000 Euro leider auch der Preis. Zu den Features zählen ein CD-Player, UKW- und Digitalradio, WLAN, Bluetooth mit apt-X-Codec, USB-Port und Spotify Connect. Als Anschlüsse stellt die neun Kilogramm schwere Box neben einem optischen Digital- auch einen Cinch- und einen Klinken-Eingang, einen Cinch-Ausgang sowie eine Netzwerk- und eine Kopfhörerbuchse bereit. Mehr geht nicht!

Hochwertig handgeschliffen

Die Front ziert ein 2,8 Zoll großes, dimmbares TFT-Display, in dem unter anderem im Internetradio-Betrieb Senderlogos, Interpreten und Songnamen gut ablesbar eingeblendet werden. Im Hauptmenü sind farbige Kacheln angeordnet, um sofort zur gewünschten Quelle zu navigieren – dies gelingt entweder über Funktionstasten an der Alufront oder per Direktwahltasten auf der Fernbedienung. Letztere gefällt durch angenehm große Bedien-felder sowie eindeutige Symbole und Beschriftungen. Optional hat man auch über die inzwischen weit verbreitete „UNDOK“-App vollen Zugriff auf das 2.1-System, das sich in einen Multiroom-Verbund integrieren lässt. Das hochwertige und handgeschliffene Holzgehäuse – erhältlich in Schwarz, Weiß und Silber – erfüllt höchste Ansprüche.

Das trifft auch auf den Klang zu, der dank zwei Hochtönern, zwei 3-Zoll-Mitteltönern, einem 5,25-Zoll-Subwoofer sowie dem digitalen Soundprozessor exzellent ist. Bässe sind in der Standardeinstellung teilweise so wuchtig, dass man über die Equalizer-Tasten gerne etwas Druck rausnehmen kann. Das Meisterstück strotzt vor Spielfreude und Detailreichtum. Das massive Gehäuse der Box ist hörbar – diese ruht in sich selbst, verleiht schweren Bässen Fundament und feuert klare Höhen lebendig in den Raum. Was ebenfalls gefällt: Die Soundbühne ist breit und luftig. Da will man den Sleep-Timer (5 bis 120 Minuten) gar nicht nutzen.   

 

 

Der Testbericht Sonoro Meisterstück (Gesamtwertung: sehr gut, Preis/UVP: 1000 Euro) ist in audiovision Ausgabe 3-2018 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

AV-Fazit

sehr gut

Pardon, aber dieser Sound ist geil! Dazu hat das Sonoro-System alles an Ausstattung, was es aktuell gibt. Ein Meisterstück eben!

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]