Schnepel Palona Jojo (Test)

0

600 beziehungsweise 650 Euro für ein Inter-netradio – je nach Gehäuseausführung in Walnuss Schwarz oder Schwarz Hochglanz – das ist eine Ansage. Rein von der Ausstattung her lässt Schnepel beim Palona Jojo aber sofort Taten folgen: Denn an Bord befinden sich neben einem CD-Player mit Slot-in-Einzug auch UKW- und Digitalradio, WLAN, Bluetooth 4.0 und das Musikstreaming-Portal Spotify Connect, für dessen Nutzung jedoch ein kostenpflichtiger Account erforderlich ist.

Scharfes Display

Außerdem unterstützt das 5,5 Kilogramm schwere Gerät Streaming per UPnP und DLNA-Medienserver. Das Gehäuse ist gut verarbeitet, lediglich beim Drehregler an der Front wünscht man sich eine etwas stabilere Ausführung mit besserem haptischem Feedback. Die Steuerung gelingt wahlweise über die Fernbedienung oder per „Undok“-App. Das 3,2 Zoll große TFT-Farbdisplay mit 320 x 240 Pixeln und Hintergrundbeleuchtung löst scharf auf und zeigt im Hauptmenü alle Wiedergabemöglichkeiten übersichtlich als farbige Kacheln an. Im Bluetooth-Betrieb mit einem Android-Smartphone kam es während des Tests zu gelegentlichen kurzen Verbindungsabbrüchen. Wer gerne Radio hört, freut sich über die zehn Stationstasten zum Speichern der Lieblingssender. Praktisch ist ebenfalls der Dual-Wecker mit Schlummerfunktion und Sleeptimer. Eine Besonderheit für ein Internetradio ist der optische Digitalausgang, um das Palona Jojo beispielsweise an eine Hifi-Anlage anschließen zu können. Zusätzliches musikalisches Futter besorgt sich das Gerät bei Bedarf von einem angedockten USB-Stick. Das 2.1-Soundsystem mit Subwoofer unterstützt die Dateitypen MP3, WMA, WAV, AAC/AAC+ und FLAC mit bis zu 96 Kilohertz und 24 Bit. Akustisch fällt sofort das enorme Tieftonfundament auf. Das Palona Jojo spielt satte Bässe und ist damit klanglich meilenweit von einem herkömmlichen Küchenradio entfernt. Zudem akzentuiert es sehr detailliert, hebt Stimmen sauber hervor und beeindruckt durch seine hohe Dynamik und Pegelfestigkeit. 

Der Testbericht Schnepel Palona Jojo (Gesamtwertung: sehr gut, Preis/UVP: 600 Euro) ist in audiovision Ausgabe 2-2018 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

AV-Fazit


Warning: A non-numeric value encountered in /is/htdocs/wp1095342_5X7YHMUNKB/www/wp-content/themes/smart-mag/blocks/review.php on line 59
sehr gut

Alles drin, was Musikfans aktuell brauchen, dazu klangstark und gut zu bedienen: Das Palona Jojo ist ein attraktives 2.1-Soundsystem.
Jochen Wieloch

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]