Russische Hollywood-Kopien

0

In „Salyut-7“ (Test hier) erzählt Regisseur Klim Shipenko ein Weltraumabenteuer aus der Sowjet-Perspektive – die Parallelen zu Hollywood-Hits wie „Gravity“ und „Apollo 13“ lassen sich aber kaum verbergen. Auch wenn die russische Rettungsmission im All sich zumindest optisch nicht zu verstecken braucht, fühlt es sich an, als hätte man das alles schon mal gesehen.

Noch frappierender fällt die Copy-and-Paste-Inszenierung „Guardians“ von 2017 (Bild) aus. Statt Hulk, Iron Man oder Groot rettet in der russischen Antwort auf Marvels Superhelden eine Truppe Sowjets die Welt – darunter ein Bärenmensch mit Gatling-Gun. „Guardians of the Galaxy“-Waschbär Rocket lässt grüßen.

Eigene Russen-Versionen von Hollywood-Blockbustern sind nicht neu. Bereits 1985 ballerte sich Major Schatochin als Rambo-Klon „Im Alleingang“ durch die Reihen böser CIA-Agenten, um die Welt vor den Amis zu retten. Die Ähnlichkeiten zu den weltbekannten Stallone-Filmen sind dabei offensichtlich. Trotzdem oder gerade deswegen avancierte der Streifen mit über 40 Millionen Besuchern zum kommunistischen Kassenhit.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]