Rundfunkeinnahmen steigen fast doppelt so stark wie Verbraucherpreise!

3

Die Redaktion des Vergleichsportals Warenvergleich.de hat in einer aktuellen Auswertung herausgefunden: Die Einnahmen durch den Rundfunkbeitrag sind seit 1995 deutlich stärker gestiegen als die allgemeine Teuerung.

  • Seit 1995 sind die Einnahmen durch den Rundfunkbeitrag 1,96 mal stärker gestiegen als die sonstigen Verbraucherpreise: Während die Verbraucherpreise nur um 35,78% zugenommen haben, wuchs der Rundfunkbeitrag im selben Zeitraum um 70,21%.
  • Während die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate der sonstigen Verbraucherpreise in diesem Zeitraum bei 1,63% liegt, steigen die Einnahmen aus den Rundfunkbeiträgen um durchschnittlich 3,19% – sie wachsen jährlich also fast doppelt so stark!
  • Wären die Einnahmen durch den Rundfunkbeitrag lediglich im Rahmen der allgemeinen Teuerung der Verbraucherpreise gestiegen, dürften sie nur bei ca. 6,38 Mrd. liegen. Die tatsächlichen Einnahmen liegen bei 8,0 Mrd. – also 1,62 Mrd. über diesem Wert!
Diesen Artikel teilen

3 Kommentare

  1. Dann sollen sie die Werbung und die Sponsorenhinweise, die seltsamerweise nicht unter das Werbeverbot fallen, abschaffen.

  2. So gesehen dürfte die monatliche Rundfunkgebühr bei nur noch ca. 13,95EUR liegen.- Ein immer noch zu hohes Zwangsgeld- für das Gebotene.

  3. Wer von all den Kritikern über das “ gebotene“ ist eigentlich bereit, das ganze so zu verändern, dass es allen zusagt. Es ist sicher eine Überlegung wert, ob Nachrichten und die Zeit dazwischen nur aus dem Internet, mit heftigem Ausschlag auf das was ich gerne oder bevorzugt lese, und jede Menge Werbung besser ist. Denn die Lieferanten der Nachrichten kassieren da noch deutlich mehr ab als beim Rundfunk.
    Und dann noch etwas, diese Zahlenspiele mit Teuerungsraten und wieviel etwas kosten darf sind meiner M. n. völlig am gefühlten teurer werden vorbei. Seht doch mal all die Freizeitaktivitäten und die damit verbundenen Preise an. Was rechtfertigt in vielen Fällen das gebotene.
    Konzertkarten zu Preisen bis locker 100€, Kino mit Familie kostet locker 50 und mehr Euro. zahlen aber doch so viele.
    Wir regen uns ja gerne auf, aber was bitteschön sind wir bereit dagegen zu tun. Nichts? Denn alle wollen und müssen Geld verdienen. Sonst können wir uns das gebotene garnicht mehr leisten.

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]