Panasonic RP-HD605N (Test)

0

Mit einfacher Lärmkompensation gibt sich der Panasonic RP-HD605N nicht zufrieden: Der 300 Euro teure Over-Ear-Kopfhörer begegnet störenden Umgebungsgeräuschen gleich mit drei Intensitätsstufen. Mit weichen Ohrmuscheln aus Memory-Schaum umschließt der 268 Gramm leichte Kopfhörer die Ohren vollständig und sitzt stramm, ohne zu drücken. Selbst nach mehrstündigem Tragen fällt der Panasonic nicht unangenehm auf. Die Verbindung zu Smartphone, Musikanlage oder Computer gelingt per Kabel oder Bluetooth 4.2. So klappt auch dank aptx HD die kabellose Übertragung hochauflösender Musik. Mit einer Akkuladung hält der RP-HD605N bis zu 20 Stunden am Stück durch, die Ladedauer liegt bei rund 4 Stunden. Zum Transport verschwindet der Over-Ear platzsparend in einem Lederetui. Das ist gerade mal sechs Zentimeter hoch, weil sich die Ohrmuscheln an 3D-Kugelgelenken wegklappen lassen. Die Lautstärke ist rechts über eine Multifunktionstaste veränderbar, hierüber kann man auch zum nächsten Titel springen oder einen Schnellvor- bzw. Schnellrücklauf realisieren. Ein integriertes Mikrofon erlaubt Telefonate, außerdem können Sprachassistenten wie Siri auf einem Smartphone aktiviert werden.

Kampf dem Krach

Die Lärmkompensation ist äußerst effektiv. Auch wenn keine Musik spielt, hört man in der höchsten Stufe über den Kopfhörer von Flugzeugturbinen oder dem Rattern im Zug nur noch ein dezentes Rauschen. Der enorme Unterschied wird deutlich, wenn man die Hand rechts auf die Muschel legt: Dann wird die Geräuschunterdrückung vorübergehend deaktiviert, was praktisch sein kann, zum Beispiel um ein Gespräch zu führen oder eine Durchsage zu hören. Die Musikwiedergabe über den RP-HD605N ist schön füllig, die Klangcharakteristik warm. Der 40-Millimeter-Treiber agiert druckvoll, Bässe deutet der Kopfhörer nicht nur an, sondern steigt ordentlich hinab in den Tieftonkeller. Die Sprachverständlichkeit ist sehr gut.

Der Testbericht Panasonic RP-HD605N (Gesamtwertung: sehr gut, Preis/UVP: 300 Euro) ist in audiovision Ausgabe 1-2019 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

Diesen Artikel teilen

Antworten