One For All SV9465 (Test)

0

Mit der knapp 45 Euro teuren SV9465 baut One for All sein Sortiment an DVB-T-Antennen aus. Das neue Modell eignet sich natürlich wie alle am Markt erhältlichen Antennen zum Empfang von DVB-T2-Signalen und hochauflösenden TV-Sendern. Auch UHD-Kanäle ließen sich theoretisch aus der Luft pflücken und auf den Bildschirm holen, allerdings werden diese in Deutschland bisher lediglich per Satellit verbreitet.

Strom per Netzteil

Die SV9465 ist als stehende Antenne konfiguriert, eine Wandmontage ist nicht vorgesehen. Die gummierte Unterseite ermöglicht einen sicheren Stand und verhindert Kratzer auf empfindlichen Oberflächen. Die beiden Stabantennen lassen sich frei in alle Richtungen drehen. Die Verbindung zum Fernseher erfolgt über ein 1,5 Meter langes Koaxialkabel, für die Stromversorgung wird ein Netzteil mitgeliefert. Integriert ist ein Störschutzfilter, um Signale von Smartphones zu unterdrücken. Die Verstärkungsregelung erfolgt automatisch und nicht per Hand über einen Regler. Auch bei schwankendem Eingangspegel soll so ein gleichmäßiges Ausgangssignal sichergestellt werden. One for All nennt einen Umkreis von bis zu 25 Kilometern bis zum nächstgelegenen Senderstandort, um die DVB-T2-Antenne für bestmöglichen Empfang einsetzen zu können.

Im Test wurde die SV9465 mitten im Raum platziert, rund fünf Meter von der Fensterscheibe mit Dreifachverglasung entfernt. Sämtliche verfüg-baren DVB-T2-Sender standen störungsfrei zur Verfügung. Auch ein in unmittelbarer Nähe zur Antenne liegendes Smartphone wirkte sich nicht negativ auf die sehr guten Empfangseigenschaften aus.

Der Testbericht One For All SV9465 (Gesamtwertung: sehr gut, Preis/UVP: 45 Euro) ist in audiovision Ausgabe 9-2018 erschienen.

Der entsprechende Testbericht ist in unserem Shop als PDF-Dokument zum Download erhältlich.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]