MP-CD1: Dieser Mini-Projektor von Sony passt in die Hosentasche

0

Der neue MP-CD1 Mini-Projektor ist kaum größer als eine Handfläche und schafft es dennoch ein Bild von bis zu drei Meter Diagonale zu zaubern. Die mobile Projektions-Lösung von Sony wiegt nur 280 Gramm, arbeitet extrem leise und kann mit einer Akku-Ladung für rund 120 Minuten Filmspaß sorgen.

Der MP-CD1 Projektor von Sony lässt sich jederzeit flexibel einsetzen. Die DLP IntelliBright Technologie soll die Bildhelligkeit dank intelligenter Algorithmen auf ein Maximum bringen ohne die Akkulaufzeit zu beeinflussen. Es gibt sogar eine „Auto Keystone Correction“ für die Begradigung des Bildes. Der „Dynamic Picture Mode“ passt die Helligkeit und Farben von Fotos und Videos an.

Zudem entwickelt der Projektor auch bei längerem Betrieb kaum Wärme. Seine kleine, handliche Form hat ihm außerdem einen iF 2018 Design Award eingebracht. Geladen wird er über einen USB-C Port. Das funktioniert auch, wenn der Projektor läuft. Letztlich reicht ein Akku-Pack, um den Projektor auch unterwegs lange bei Laune zu halten.

Einmal eingeschaltet, ist er nach rund fünf Sekunden einsatzbereit und lässt sich via HDMI direkt mit einem PC, der Playstation oder anderen Zuspielern verbinden. Optional erhältlich ist auch ein spezieller HDMI Adapter. Mit seiner Hilfe können Smartphones oder Tablets Filme oder Fotos via Projektor wiedergeben. Zum Lieferumfang gehört ein kleines Stativ, um den MP-CD1 auf jeder Oberfläche oder an der Decke sicher und fest zu platzieren.

Der MP-CD1 ist ab April 2018 für 400 Euro erhältlich. (dj)

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]