Marantz: neue 13.2-Vorstufe

0

Während Denon dieser Tage mit seinem ersten 13-Kanal-Verstärker (Test in der neue audiovision 3-2018) für Furore sorgt, hat die Sound-United-Schwester Marantz mit ihrem AV8805 vor allem die audiophile und besser betuchte Kundschaft im Visier.

So verfügt das mit 4.000 Euro zu Buche schlagende Vorverstärker-Flaggschiff über eine 13.2-Kanal-Signalverarbeitung (der Vorgänger schaffte nur 11.2) sowie frei zuweisbare, symmetrische 15.2-Kanal-XLR-Vorverstärkerausgänge. Die Decodierung aller 3D-Tonformate ist natürlich kein Problem, Auro wird allerdings erst nach einem im Frühjahr erscheinenden Firmware-Update wiedergegeben.

Neben 8 HDMI-Eingängen (einer davon vorn) mit HDCP-2.2-Unter­stützung verfügt die neue AV8805-Vorstufe über 3 HDMI-Ausgänge. Zwar beherrschen die digitalen Schnittstellen den 2160P/60Hz-Passthrough sowie die Weiterleitung aller HDR-Formate, die vollständige HDMI-2.1-Funktionalität bekommt man hingegen nicht (die ersten HDMI-2.1-Geräte dürften frühestens im Herbst auf den Markt kommen).

Dank der integrierten HEOS-Technologie kann direkt über den AV8805 auf Streaming-Dienste wie Spotify Connect, Amazon Music, Juke!, Deezer, Tidal und Soundcloud sowie Internet-Radio zugegriffen werden. Zudem verfügt die Vorstufe über Apple AirPlay- und Bluetooth-Konnektivität.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]