LG: Neue UHD-Blu-ray-Player

0

Nachdem LG mit dem UP970 letztes Jahr seinen ersten UHD-Blu-ray-Player auf den Markt gebracht hat (Test in audiovision 10-2017), sind ab sofort zwei weitere Modelle der Koreaner erhältlich.

Trotz stark geänderter Produkt-bezeichnung handelt es sich beim 250 Euro teuren UBK90 offenbar um den Nachfolger des UB970. Technische Innovationen bekommt der Käufer aber nicht, zumindest sind die uns vorliegenden Spezifikationen praktisch identisch zum Vorgänger. So werden die High-Dynamic-Range-Formate HDR10 und Dolby Vision unterstützt, das seit Kurzem auch zum UHD-Blu-ray-Standard gehörende HDR10+ (siehe auch Seite 86) bleibt hingegen außen vor. Das verwundert nicht, denn auch bei seinen Fernsehern ignoriert LG dieses HDR-Format bislang. Via Ethernet oder WLAN lassen sich nach wie vor ausschließlich Online-Inhalte von Netflix oder YouTube streamen.

Auch das rückseitige Anschlussfeld sieht dem Vorgänger zum Verwechseln ähnlich. Neben zwei HDMI-Ausgängen lassen sich Tonsignale zusätzlich über eine optische Digital-buchse ausgeben.

Zumindest vom Gehäuse gibt es Neues zu berichten, allerdings nicht viel. So ist der USB-Port auf der Vorderseite nun offen und muss nicht mehr freigefriemelt werden, ein Display fehlt allerdings nach wie vor. Zudem ist der Deckel nicht mehr eben, sondern weist eine Rillenstruktur auf.

Wer auf Dolby Vision und einen zweiten HDMI-Ausgang verzichten kann, für den hat LG den 220 Euro teuren UBK80 im Angebot. Oder man greift gleich zum Vorjahresmodell UB970, dass mittlerweile für rund 150 Euro angeboten wird. 

Hersteller: LG | Modell: UBK90         | Preis: 250 Euro         

Hersteller: LG | Modell: UBK80         | Preis: 220 Euro

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]