JVC präsentiert ersten 4K DLP-Projektor für 2.499 $US

0

JVC stellt mit dem LX-UH1 seinen ersten 4K-DLP-Projektor mit HDR10 und HLG-Unterstützung vor. Mit erweiterten Funktionen und einem „günstigen“ Preis von 2.499 $US soll der LX-UH1 den Heimkino-Markt aufmischen.

 Mit dem LX-UH1 setzt JVC erstmals auf einen reinenDLP-Projektor mit RGBRGB-Farbrad um einen attraktiven Preispunkt realisieren zu können. Dabei greift JVC aber auf das ein oder andere Feature aus seinem Premium-Segment zurück.
Der 4K UHD Projektor LX-UH1 nutzt einen neuen 0.47-Zoll TRP DMD (Digital Micromirror Device) Chip und wirft damit ein Bild mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten an die Leinwand. Der neue Chipsatz löst selbst aber nur in Full-HD Auflösung auf, somit kann auch bei diesem Modell nicht von einer nativen 4K-Verarbeitung gesprochen werden. JVC tauscht sozusagen die E-Shift-Technologie der D-ILA Geräte gegen den DMD-Chip aus. Das hat zumindest den Vorteil, dass der UHD-Projektor mit 2.000 Lumen ein hohe Bildhelligkeit erreicht. Auch der dynamische Kontrast mit 100.000:1 kann sich sehen lassen. Bei voller Auslastung verrichtet die Lampe lt. Hersteller bis zu 4.000 Stunden ihren Dienst. Mit verringerter Helligkeit im ECO-Modus sogar bis zu 10.000 Stunden.
Glänzen kann der LX-UH1 bei der Installation. Eine 1.6x Zoom-Linse und ein manuelles Lense-Shift (vertikal +/- 60% | horizontal +/- 23%) erlauben eine variable Installation des Projektors. Zudem gibt es eine elektrische Trapezkorrektur (nur vertikal +/- 30%). 

Der LX-UH1 soll bereits im Mai 2018 in den Handel kommen. Bislang wurden nur die Preise für die USA und Großbritannien kommuniziert. Der DLA-Projektor soll demnach für 2.499 $/£in einer weißen und schwarzen Variante angeboten werden. Eine Bestätigung für den deutschen Markt steht indes noch aus.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]