Ist „Quantum Dot OLED“ Samsungs nächstes großes Ding?

1

Es ist offiziell. Samsung entwickelt eine neue Display-Technologie die sich aus OLED und Quantum Dot Materialien zusammensetzt. Die neuen QD-OLED-Displays sollen vor allem in kommerziellen TV-Geräten zum Einsatz kommen. Die Produktion könnte bereits im Frühjahr 2019 starten.

Samsung kombiniert blaue organische Leuchtdioden mit einem roten und grünen Farbfilter der auf Quantum Dot Materialien basiert. Das blaue Licht wird sozusagen direkt von der OLED-Lichtquelle emittiert, die anderen beiden Farben mittels Filter hinzugefügt. Das ergibt eine reine RGB-Matrix und soll die Vorteile von OLED und Quantum Dot Displays vereinen. Neben einen perfekten Schwarzwert, unendlichen Kontrast und einer erhöhten Helligkeit im Gegensatz zu geläufigen OLED-Displays, soll zudem die Farbdarstellung noch präziser möglich sein. Auch der Farbraum und das Farbvolumen der Darstellung lassen sich damit verbessern.

Ob Samsung sie Versprechen einhalten kann, werden wir frühestens zur CES 2019 in Las Vegas erfahren (dj)

Diesen Artikel teilen

1 Kommentar

  1. Spätestens die Einführung der OLED-Technologie hat einen folgendes gelehrt:
    Lasse dich nicht von Investitionen in verfügbare Technik abbringen, insbesondere durch pauschale Ankündigung zukünftiger revolutionärer Technologien, solange diese nicht in der zweiten Generation auf dem Markt ist und zuvor unabhängige Test durchlaufen hat.
    Zwischen Ankündigung und Marktreife von OLED vergingen wie viele Jare?

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]