Blu-ray-Test: Das Ding aus einer anderen Welt

vom 03.05.10 | 14:59

Blu-ray-Test: Das Ding aus einer anderen WeltWissenschaftler einer Forschungsstation am Südpol stoßen auf ein sich immer wieder veränderndes außerirdisches Ungeheuer. Schon bald müssen sich die Männer fragen, wer von ihnen bereits mit dem Alien infiziert ist. John Carpenters geniales Remake des SciFi-Horror-Klassikers von 1951 ist trotz FSK16-Freigabe ungeschnitten (siehe Fakten-Check).                                      

Bildqualität:
Die mangelnde Kantenschärfe und die Detailarmut, die auch auf den übermäßigen Einsatz eines Rauschfilters zurückzuführen sein dürften, ersticken HD-Wow-Momente im Keim. Richtig scharf wirkt der Cinemascope-Transfer nur bei Nahaufnahmen (81:44, 82:47). Trotz niedrigem Verschmutzungsgrad reicht es so nur für drei Punkte.

Tonqualität: Der 5.1-Upmix verfügt über eine hohe Direktionalität, wie die Eröffnungsszene eindrucksvoll belegt. Passend zu den Geschehnissen auf der Leinwand werden die jeweiligen Boxen angesprochen. Auch die Dialoge kommen einzig aus dem Center und übersprechen nicht in die Fronts. Der dünnen Musik und den teils kratzigen Effekten hört man allerdings das Alter in jeder Einstellung an.  

Extras: Regisseur John Carpenter und Hauptdarsteller Kurt Russell liefern einen der besten Audiokommentare aller Zeiten ab. Produziert wurde der Track, wie übrigens das komplette Bonusmaterial, für die amerikanische Laserdisc aus dem Jahr 1995. Mindestens genauso empfehlenswert ist die 84-minütige Retro-Dokumentation "Der Terror nimmt Gestalt an". Dazu gesellen sich Texttafeln, Bilderagalerien, der Kino­trailer und ein Bild-in-Bild-Track, der allerdings nur das vorhandene Bonusmaterial wiederverwertet.

Blu-ray-Test: Das Ding aus einer anderen Welt
Die Bild-in-Bild-Spur recycelt lediglich bekannte Inhalte.


Die Wertung   
Film
6 von 6 Punkten
Bildqualität
3 von 6 Punkten
Tonqualität
3 von 6 Punkten
Bonusmaterial
4 von 6 Punkten
   
Die technischen Daten
 
Anbieter
Universal
Originaltitel
The Thing
Laufzeit
108
FSK
ab 16 Jahren
Bildformat 2,35:1 (1080/24p)
Wende-Cover ja
BD-Live nein
Ton Deutsch
DTS 5.1
Ton Englisch
DTS-HD Master Audio 5.1 
Erhältlich ja

 
Dieser und viele weitere Blu-ray- und DVD-Tests sind in der audiovision 5/2010 erschienen.  


 

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren:

24.11. 2014 | 10:52

Blu-ray-Test: Kite Um die Ermordung ihrer Eltern zu rächen, lässt sich Teenagerin Sawa (India Eisley) von einem korrupten Cop (Samuel L. Jackson) zur Killerin ausbilden. Das US-Remake des Kult-Anime kommt zwar mit stylischer Optik und mancher Gewaltspitze daher, kann aber dem asiatischen Original nicht die Kugel reichen. Auch als 3D-Blu-ray erhältlich.
Den ganzen Beitrag lesen

24.11. 2014 | 10:39

Blu-ray-Test: Die Abenteuer von  Mr. Peabody & Sherman 3D Königssohn und Halbgott Hercules (Kellan Lutz) kämpft im antiken Griechenland gegen die Tyrannei seines Ziehvaters (Scott Adkins) und für eine verbotene Liebe (Gaia Weiss). Der einstige Big-Budget-Regisseur Renny Harlin („Cliffhanger“, „Stirb Langsam 2“) lässt historische Vorlagen beiseite und konzertiert sich auf die Action.
Den ganzen Beitrag lesen

21.11. 2014 | 10:53

Blu-ray-Test: Die Abenteuer von  Mr. Peabody & Sherman Der hochintelligente Hund Peabody und sein menschlicher Adoptivsohn Sherman reisen per Zeitmaschine durch die Geschichte – was von einer Beinahe-Katastrophe zur nächsten führt. Rasanter Animationsspaß, der auf dem 50er-Jahre-Cartoon basiert.
Den ganzen Beitrag lesen

21.11. 2014 | 10:49

Blu-ray-Test: Need for Speed - 3D Nach einem folgenschweren Straßenrennen gegen seinen Erzfeind Dino (Dominic Cooper) wandert Tobey Marshall („Breaking Bad“-Star Aaron Paul) für ein paar Jahre in den Knast. Wieder in Freiheit, startet der Mechaniker und Muscle-Car-Fan einen erbarmungslosen Rachefeldzug. Trotz populärer Spiele-Vorlage lockte die spektakuläre wie kurzweilige Raser-Action nur knapp 500.000 Zuschauer in die deutschen Kinos.
Den ganzen Beitrag lesen

20.11. 2014 | 15:23

Blu-ray-Test: Queen – Live at the Rainbow `7440 Jahre mussten Queen-Fans auf eine Veröffentlichung des heute legendären Auftritts im Londoner Rainbow Theatre warten. Nun erscheint das im Rahmen von Queens erster England-Tour 1974 abgehaltene Konzert erstmals auf Blu-ray mit rund einem Dutzend Songs, die sich bisher auf den zahlreichen Live-Mitschnitten der Kultband rar machten (u.a. „Modern Times Rock‘n‘Roll“, „Flick of the Wrist“).
Den ganzen Beitrag lesen

20.11. 2014 | 15:21

DVD-Test: Common Law – Die komplette SerieMarks (Michael Ealy) und Mitchell (Warren Kole) streiten sich ständig, weshalb die beiden L.A.-Cops zur Paartherapie verdonnert werden. Die kurzweilige Buddy-Crime-Serie mit gepfefferten Dialogen statt viel Action brachte es nur auf 13 Folgen.
Den ganzen Beitrag lesen

20.11. 2014 | 15:16

DVD-Test: Vegas – Die komplette SerieSheriff Lamb (Dennis Quaid) klärt im Las Vegas der 1960er Mordfälle. Auf Casino-Betreiber Savino (Michael „The Shield“ Chiklis) wirft er ein besonderes Auge. Die auf wahren Fällen beruhende Crime-Serie starb nach der ersten Staffel den Quotentod.
Den ganzen Beitrag lesen


Kommentare zu diesem Artikel (einloggen zum Schreiben):

Kommentar schreiben
  • Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

If you have trouble reading the code, click on the code itself to generate a new random code.
Sicherheits-Code:
 

Aktuelle Heimkino-Meldungen

aktuelle Tests

audiovision - Ausgabe 12/14

Die neuesten Threads im Forum

Forum

Zum audiovision-Forum

Geräte im Messlabor

aktuelle Tests
eingestellt am: 29.09. 2014 | 09:57

Onkyo TX-NR 838 - AV-Receiver für 1.200 €

Onkyo TX-NR 838 - AV-Receiver für 1.200 €Als erster Receiver bietet Onkyos neuer THX-Select-Receiver TX-NR 838 nicht nur HDMI 2.0, sondern akzeptiert den für UHD wichtigen Kopierschutz HDCP 2.2.

Der TX-NR 838 ist dank seiner innovativen HDCP-2.2-Unterstützung (Kasten rechts), wofür es von uns gleich mal das entsprechende Prädikat gibt, für die Ultra-HD-Zukunft besser gerüstet als sein Vorgänger (Test in audiovision 9-2013). An anderer Stelle bekommt der Käufer hingegen weniger: So fehlt der Audio-Equalizer, was wertvolle Punkte kostet.

eingestellt am: 26.09. 2014 | 13:21

Onkyo TX-NR 737- AV-Receiver für 900 €

Onkyo TX-NR 737- AV-Receiver für 900 €Onkyos TX-NR 737 begeistert neben gutem Klang durch viele Neuheiten wie Dolby Atmos und HDCP 2.2: Da kann die UHD-Zukunft kommen. 


Mit 900 Euro ist Onkyos TX-NR 737 nach dem 636 (Test in audiovision 8-2014) aus gleichem Hause der derzeit günstigste Verstärker, der Dolbys neues 3D-Tonformat Atmos beherrscht. Dank HDMI 2.0 und HDCP 2.2 ist der „THX Select 2 Plus“-zertifizierte Receiver zudem für die 4K-Blu-ray gerüstet, die 2015 auf den Markt kommen soll.  

Die neuesten Heimkinos unserer User

aktuelle Tests
Home Theater PCvom 22.06.2009
Oberklasse
Dropzonevom 20.04.2009
Luxusklasse
Blueraycinemavom 03.04.2009
Luxusklasse
Lieblingsraumvom 23.02.2009
Luxusklasse
Matrix Cineloungevom 22.01.2009
Oberklasse