IFA 2018: Grundig stellt ersten TV-Online-Konfigurator vor

0

Auf dem IFA Innovations Media Briefing präsentiert Grundig erstmals sein Online-Tool, mit dem Kunden vor dem Kauf den passenden Fernseher für ihr Raumdesign finden können.

Wenn die Entscheidung für ein neues Fernsehgerät getroffen ist, stehen viele Kunden vor einem Berg an Fragen: Wieviel Zoll soll der TV haben und passt die Größe tatsächlich ins Wohnzimmer oder Schlafzimmer? Sieht eine Wandmontage vielleicht besser aus als ein Standfuß – auch im Vergleich zur restlichen Inneneinrichtung? Um potenzielle Fehlkäufe zu vermeiden, bietet Grundig ab sofort ein einzigartiges Online-Tool an, mit dem Kunden ihre Wahl einfach und bequem über die Homepage von überall aus planen können.

Einfache Konfiguration dank Baukastenprinzip
Mit dem neuen Tool bietet Grundig seinen Kunden die Option, ihr individuelles Wunschmodell vor dem Kauf zu konfigurieren und „auszupacken“. Der Konfigurator ist ohne Benutzerkonto oder zusätzlichen Login über die Grundig Website erreichbar. Für die richtige Wahl des Fernsehers stehen dem Nutzer zwei Varianten zur Verfügung: Wer sich erst einmal einen groben Eindruck über die Größenverhältnisse des neuen TVs verschaffen möchte, der kann aus 15 vorgefertigten Raumideen mit unterschiedlichen Inneneinrichtungen wählen.

Geht es bereits an die konkrete Planung, hat der Kunde die Möglichkeit, Frontalansichten seiner eigenen vier Wände zu fotografieren und in den Konfigurator hochzuladen. Die Bilder sind nur für den Nutzer selbst sichtbar und werden nach drei Stunden automatisch vom Server gelöscht. Mithilfe zweier Schieberegler stellt der Nutzer die Realmaße des gewählten Zimmers in Zentimetern ein, beispielsweise über den Abstand zwischen Sideboard und Fensterwand, damit der Fernseher im Online-Tool maßstabsgetreu dargestellt werden kann. Im nächsten Schritt wird das TV-Modell und dessen Bildschirmdiagonale ausgewählt – hier hat der Nutzer Zugriff auf alle verfügbaren Grundig Modelle. Zu guter Letzt fällt noch die Entscheidung, ob das Gerät auf einem Standfuß platziert oder mit einer Halterung an der Wand montiert werden soll.

Ist die Auswahl getroffen, lässt sich die gewählte Konfiguration ganz einfach mit der Maus frei im Raum bewegen und platzieren. Zur besseren Entscheidung zwischen mehreren Alternativen lässt sich der Entwurf auch ausdrucken und beispielsweise per Mail verschicken.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]