Suche

Produkte

Anmelden

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: audiovision Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 15. September 2011, 10:58

Diskussion zum Test des Pioneer SC-LX 85 in audiovision 10-2011

Hier können Sie sich mit anderen Mitgliedern und der audiovision-Redaktion über den AV-Receiver Pioneer SC-LX 85 austauschen.


Die Redaktion betreut diesen Thread bis zum Erscheinen der nächsten Ausgabe der audiovision.

Viel Spaß!

jm2009

Heimkino-Schüler

Beiträge: 55

Wohnort: Steinen

Beruf: Gesundheits- und Krankenpfleger

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. September 2011, 19:46

Lohnt neu Anschaffung

Hallo Zusammen, guten Tag liebe Redaktion,

Ich hätte da mal eine Frage: Und zwar besitze ich den Pioneer SC-LX 83 und bin damit auch soweit zufreiden. Würde sich ein "Upgrade" auf den SC-LX 85 lohnen oder sollte ich das gesparte Geld anders weitig in mein Heimkino investieren ?

MfG

jm2009

3

Sonntag, 18. September 2011, 17:05

Hallo Zusammen, guten Tag liebe Redaktion,

Ich hätte da mal eine Frage: Und zwar besitze ich den Pioneer SC-LX 83 und bin damit auch soweit zufreiden. Würde sich ein "Upgrade" auf den SC-LX 85 lohnen oder sollte ich das gesparte Geld anders weitig in mein Heimkino investieren ?

MfG

jm2009

Hallo Zusammen, guten Tag liebe Redaktion,

Ich hätte da mal eine Frage: Und zwar besitze ich den Pioneer SC-LX 83 und bin damit auch soweit zufreiden. Würde sich ein "Upgrade" auf den SC-LX 85 lohnen oder sollte ich das gesparte Geld anders weitig in mein Heimkino investieren ?

MfG

jm2009

Hier können Sie sich mit anderen Mitgliedern und der audiovision-Redaktion über den AV-Receiver Pioneer SC-LX 85 austauschen.

Ich besitze auch bereits den SC-LX 83 und bin hochzufrieden.
Habe lange überlegt auf ein Upgrade zum SC-LX 85.Werde ihn auch kaufen.
1.Airplay fähig
2.W-LAN an Board
3.Die Frontklappe geht jetzt besser auf ( Unterkante abgeschrägt )
Habe ihn zur IFA intensiv in Augenschein genommen.

Ich habe mich jetzt für ein Package von Pioneer entschieden.
SC-LX 85 und BDP-LX55 und gratis 1 I-Pad2 Wifi bei der FA Herber online.
Herber online nimmt sogar meine Altgeräte ( SC-LX83 u. BDP-LX55 ) in Zahlung.

LG aus Leipzig

Steffen holdt
Die Redaktion betreut diesen Thread bis zum Erscheinen der nächsten Ausgabe der audiovision.

Viel Spaß!

4

Dienstag, 20. September 2011, 14:26

Du meine Güte, ist schon wieder ein Jahr vorbei-
Hatte doch in Erinnerung, dass der SC LX-83 neu war.
Ich habe mich jetzt für ein Package von Pioneer entschieden.
SC-LX 85 und BDP-LX55 und gratis 1 I-Pad2 Wifi bei der FA Herber online.
Herber online nimmt sogar meine Altgeräte ( SC-LX83 u. BDP-LX55 ) in Zahlung.
Ich hab mich schon gewundert, warum Schluderbacher jetzt die "alten" Pioneer Geräte so billig raus schmeißt.

Viel interessanter ist, dass es Pioneer nun endlich geschafft hat, die
Funktion
HDMI Standby Through einzuführen.
>http://www.hifi-schluderbacher.de/shop/d…ioneer-SC-LX-75<


@jm2009
Was würdest du dir von einem (recht teuren) "Upgrade" zum 85 versprechen wollen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »missile318« (13. Oktober 2011, 12:58)


5

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 11:51

[ ]nimmt sogar meine Altgeräte ( SC-LX83 u. BDP-LX55 ) in Zahlung
Der Pioneer BD-55 ist überhaupt noch nicht draußen.
Lt. Recherche soll- er ab Ende October-2011 auf dem deutschen Markt erscheinen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »missile318« (13. Oktober 2011, 12:59)


jm2009

Heimkino-Schüler

Beiträge: 55

Wohnort: Steinen

Beruf: Gesundheits- und Krankenpfleger

  • Nachricht senden

6

Freitag, 21. Oktober 2011, 00:06

Boxen Layout Einstellungen

Guten Tag,

Ich habe den AV Receiver Pioneer SC-LX 85 und ein 5.1 Surorround System daran angeschlossen.
Die Standart Einstellung im Lautsprecher Setup ist allerdings 9.1.
Kann ich dies so lassen, wenn ich Full Auto MCACC ausführe oder sollte ich auf 5.1+Zone 2 + Zone 3 umstellen ?
Macht dies einen Unterschied ?
Die Automatische Einmessung erkennt ja nur die Boxen die auch wirklich angeschlossen sind oder ?

Mit freundlichen Grüßen

jm2009

7

Freitag, 21. Oktober 2011, 12:02

Die Automatische Einmessung erkennt ja nur die Boxen die auch wirklich angeschlossen sind oder ?


Hi

So ist es. Macht eigentlich jeder Receiver so. Würde es aber nochmals in den Einstellungen checken ob dem wirklich so ist.
Samsung PS60E6500 / Onkyo SR875(B) / VU+ Duo / Panasonic BDT-220 / PlayStation 4 / Xbox One / Wii / Teufel Ultima 30 + Nubert NuBox CS330 + NuBox 380 + NuBox 310 + Nubert AW880 / powered by Scaler iScan Duo / Toshiba 55SV685 / Denon AVR3805 / Humax PR-HD1000 / Sony BDP-S370

8

Samstag, 31. Dezember 2011, 00:03

Hallo, ich habe mir den SC-LX85 Zugelegt und hatte noch keine Erfahrung mit Pioneer Receivern. Meine Frage: Kann digitaler Ton in analog gewandelt werden? Vorher hatte ich AV Receiver von Philips, JVC, Sheerwood und Samsung, mit denen war das nie ein Problem. Ich habe am Digitaltonausgang einen CD Recorder und wollte am Analogausgang bzw am Ausgang Zone 2 meine Funkkopfhörer mit Stereochinch anschließen. Leider kommt nur Ton von Analogquellen (Phono, Radio). Muß ich jetzt alle meine Zuspieler (Sat, CD, BRDP...) zusätzlich aolog anschließen oder mich damit abfinden, die Kopfhörer bei geöffneter Klappe vorn anzustöpseln oder kann mir jemand mit gutem Rat helfen?

9

Dienstag, 7. Februar 2012, 01:11

Impedanzprobleme?


Hallo liebes audiovision-Team

Ich lese nun schon seit 3 Jahren mit großem Interesse die Test in eurer Zeitschrift und sie haben mir oft bei der Kaufentscheidung geholfen. So auch bei dem LX85. Ich konnte es kaum abwarten den Test zu lesen und insbesondere gut hat mir die Tatsache gefallen das ihr auch noch den Onkyo 5009 getestet habt und die beiden somit direkt vergleichbar waren. Also beide Hefte gekauft und die Punkte die mir wichtig waren verglichen. So viel die Entscheidung auf den Pioneer da er im 7.1-Betrieb deutlich mehr Leistung hat als der Onkyo. Nun betreibe ich den LX85 mit einem 7.1 Set aus dem Hause Nubert, um genauer zu sein mit folgendem nu-Box Set: Fronts sind die 681, Center der 411er, Surround die 311er und Surround back die 301 Dipole.
Nun ist mir durch Zufall als ich den Pegel von Hand verstellen wollte, aufgefallen, das im Bi-Amping-Betrieb die Frontlautsprecher unterschiedlich klingen. Nachgeforscht und festgestellt das an der rechten Box nur der Hochtöner geht und die anderen 3 Mittel/Tieftöner kaum was von sich geben. Box getauscht, links geht sie dann ganz normal,Kabel durchgemessen ok, getauscht + ausprobiert gleicher Fehler. Box und Verkabelung sind also 100%ig ok. Die Werkstatt will mir nun weis machen das es der unterschiedlicher Impedanz liegt. LX85 6 bis 16 Ohm und Nubert 4 Ohm, gemessen 3,2 bis 3,6 Ohm. Sie meinten auch das dies mir langfristig gesehen die Endstufen kaputt machen würde. Ich weis bzw. Ihr habt es in den Tests oft erwähnt das ihr die AVRs mit 4 Ohm testet (was man ja auch an der Stereobetrieb-Leistung im Test sehen kann) und das nicht nur bei Baby-Pegel, also kann ich mir nicht vorstellen das der AVR nur sporadisch Leistung an Front Right ausgibt weil die Lautsprecher nur 4 Ohm Lautsprecher sind. Was meint ihr dazu? Die Impedanz kann nicht der Grund für diesen Fehler sein, oder?
Danke schon mal im Voraus für eure Meinung.

Gruß,Emil

Horst Horstmann

Heimkino-Newbie

Beiträge: 49

Wohnort: 1.OG hinten links

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 7. Februar 2012, 16:06

@ Daisy:

Jupp, da darfst Du noch zusätzlich analog verkabeln.

Das Problem ist, daß man dafür zusätzliche Bauteile benötigt und die meisten Hersteller gerade hier immer häufiger den Rotstift ansetzen, weil sie diese Funktion offenbar für überflüssig halten.
Wenn mal D/A-Wandler für Rec- oder Zone-Outs vorhanden sind, dann verstehen die sich in der Regel auch nur auf PCM-Stereo und beschränken sich zusätzlich auf die SPDIF-Eingänge, so daß per HDMI zugespielter Ton ebenfalls außen vor bleibt - selbst wenn es PCM-Stereo ist.
Richtig geil ist in diesem Zusammenhang, daß die meisten Hersteller die Anzahl der SPDIF-Anschlüsse mit den letzten Modellgenerationen kontinuierlich reduziert haben; einen SPDIF-Ausgang bekommt man unterhalb 1000.- nur noch selten, Onkyo verzichtet z.B. sogar beim 3000.- teuren Receiver-Flaggschiff TX-NR5009 auf ihn.

Naja, Hauptsache diese ganzen analogen Videoanschlüsse sind in Hülle und Fülle vorhanden... :thumbdown:


@ emilutz:

1. Deaktiviere den Room-EQ, vielleicht hat die Einmessung da Mist gebaut und auf der Seite den Bass zu sehr zurückgenommen.
Falls die Kiste die EQ-Einstellungen anzeigen kann, ließe sich das da auch sofort sehen.

2. Tausch doch mal auf der betroffenen Seite die Endstufen für Hochton und Tiefton.
Wenn der Tiefton nun korrekt läuft, dann ist offensichtlich etwas an einer Endstufe faul.
Ein Überlastungsschaden als Ursache sollte mich dabei übrigens sehr wundern, da Impedanzminima oberhalb von 3 Ohm für einen seriös konstruierten Amp mit funktionierenden Schutzschaltungen gegen Überhitzung (bei Class D ohnehin unwahrscheinlich), Überspannung und Kurzschluß (ist heutzutage eigentlich alles Standard!) nun wirklich keinernsthaftes Gesundheitsrisiko darstellen.
Meine AVRs werden von mir regelmäßig hemmungslos an 4 Ohm-LS durchgegrillt und haben dabei schon etliche Male dichtgemacht (teilweise selbst bei Zwangsbelüftung durch einen Ventilator!), ohne bleibende Schäden davonzutragen.
Schrott geht nur, was schon Schrott ist. 8)

3. Zum Thema Werkstätten:

a) Pioneer DV-LX50:
- nach wenigen Wochen Laufwerk seltsam wählerisch
- eingeschickt
- Austausch-Laufwerk spielt gar keine Scheiben ab (welch Steigerung..)
- eingeschickt
- läuft einwandfrei

b) Teac WAP-2200:
- hängt sich spontan auf, unabhängig von Speichermedium, Dateiformat oder sonstwas
- eingeschickt
- kein Fehler gefunden
- eingeschickt
- kein Fehler gefunden
- aaaaAAAAAHHHH!!!eins!elf! :cursing:
- eingepackt und in die Ecke gestellt

c) Denon AVR-2808:
- Einstellungen und Einmessdaten gingen immer wieder flöten, RDS-Sendernamen werden manchmal nicht angezeigt
- eingeschickt
- kein Fehler gefunden, Firmware neu aufgespielt
- Fehler treten noch immer auf
- eingeschickt
- kein Fehler gefunden, Peripherie soll Schuld sein
- eingeschickt
- kein Fehler gefunden, anhand Fehlerbeschreibung einige Bauteile "prophylaktisch ausgetauscht" (O-Ton Reparaturbericht)
- Speicherverlust passierte kurz danach noch 2mal, seitdem aber nicht mehr
- RDS-Sendernamen-Problem besteht noch immer, aber was soll's...
Der Mensch ist ein Naturprodukt und unterliegt somit ständigen Qualitätsschwankungen.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Horst Horstmann« (7. Februar 2012, 17:03)


11

Dienstag, 14. Februar 2012, 11:56

Betreffs PIONEER SC LX 85 und ONKYO 5009

Hallo Zusammen,

Ich besaß bis jetzt einen ONKYO TX 876 und möchte mir ein TX-NR 5009 oder ein Pioneer SC LX 85 anschaffen. Ich war kurz davor mir den Pioneer zu kaufen und dann fiel mir ein, dass ich meine Filme zuerst mal nur mit 2 Lautsprecher "anhören" werde, dafür hat der 876 über den sehr überzeugenden Theater Dimensional verfügt. Wie sieht es denn beim Pioneer SC LX 85 aus?

Für Infos wäre ich sehr Dankbar

12

Dienstag, 28. Februar 2012, 19:37

nimm lieber den 3009 :thumbup:

13

Mittwoch, 29. Februar 2012, 13:27

nimm lieber den 3009 :thumbup:
warum-?

14

Dienstag, 29. Mai 2012, 21:10

Pioneer SC-LX 85 oder Sony STR-DA 5600 ES

Hallo

Ich habe eine Frage und Ich hoffe dass mir einer helfen kann. Ich plane ein neuer Receiver zu kaufen – die Wahl steht zwischen
Sony STR-DA 5600 ES und Pioneer SC-LX 85. Ich habe keine Möglichkeit die Receiver zu testen und so brauche ich ein wenig Hilfe.

Der Sony ist ein letztjähriges Modell, aber der Händler hat mir einen sehr guten Preis angeboten. Das Sony kostet rund 1.400 Euro und der Pioneer 1.900 Euro. Die Frage die ich habe ist, lohnt sich für den Pioneer 500 Euro mehr auszugeben (Pioneer hatin Audiovision Tests mehr Punkte bekommen).

Im Moment habe ich ein System bestehend aus Sony BDP-S5000ES und Lautsprechersystem von Monitor Audio RX-Serie.

Für eure Hilfe und eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Grüße, Johny

15

Mittwoch, 30. Mai 2012, 14:51

Der Sony ist ein letztjähriges Modell, aber der Händler hat mir einen sehr guten Preis angeboten. Das Sony kostet rund 1.400 Euro und der Pioneer 1.900 Euro. Die Frage die ich habe ist, lohnt sich für den Pioneer 500 Euro mehr auszugeben (Pioneer hatin Audiovision Tests mehr Punkte bekommen).
Das mit den "mehr Punkte" würd ich knicken.
Du hörst schließlich keine Punkte .... ;)

Gefühlsmäßig würde ich zum Pioneer85 tendieren, weil Pioneer dort eine lange Erfahrung drin hat.
Sony hat (so aus dem Bauch heraus) das Receiver Geschäft längere zeit vernachlässigt.
Sony-Test: http://audiovision.de/Test-Archiv/Tests/…00-Euro/Seite-3

Interessanterweise kosten beide AVR ja offiziell beide Gleich.
Trotzdem verschleudert der Händler den Sony AVR 500 Mücken billiger.

Sind das Neugeräte od. aus der Ausstellung?

Ich würde den Händler nochmal fragen, ob er den 85er nicht noch 200€uro billiger abgeben würde.
Wichtig ist auch, dass der jeweilige AVR die Boxen Richtig im Griff hat, soll heißen dass er nicht einknickt und die Speaker dann lasch klingen.

Manchmal kann man hier bei den Tests lesen, dass AVR (unabhängig v.d. Marke) mit verschieden Boxen nicht harmonieren, mit anderen Speakern klingt der Receiver dann sehr gut.
Ist mir gerade bei englischen Boxen schon aufgefallen wie B&W, KEF ... .
Würde ich den Händler auch drauf hinweisen, obwohl der dann bestimmt wieder sagt, davon weiß er nichts .... .

Übrigens ist der '85 zwar noch aktuell, die Neuen stehen aber schon in den Startlöchern
http://www.areadvd.de/hardware/2012/highend_pioneer.shtml

Andrerseits würde der Sony AVR sehr gut mit dem Sony BD harmonieren ^^

Hab ich gerade noch gefunden zum Thema "einknicken" des AV Receiver:
Diskussion zum Test des Boxensets Bowers & Wilkins CM-Set in audiovision 03-2012

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »missile318« (30. Mai 2012, 15:48)


16

Mittwoch, 30. Mai 2012, 16:00

Ich würde auch eher zum LX85 tendieren. Die letzen Sony waren nicht so pralle, die sind erst wieder mit der aktuellen Generation recht gut im Klang geworden. Pioneer war schon imer sehr sauber im Klang, klar muss es auch zu den Boxen passen. Wenns ganz blöd läuft, passt der Sony vielleicht sogar besser. Aber das kann man nunmal immer erst zuhause testen.
Samsung PS60E6500 / Onkyo SR875(B) / VU+ Duo / Panasonic BDT-220 / PlayStation 4 / Xbox One / Wii / Teufel Ultima 30 + Nubert NuBox CS330 + NuBox 380 + NuBox 310 + Nubert AW880 / powered by Scaler iScan Duo / Toshiba 55SV685 / Denon AVR3805 / Humax PR-HD1000 / Sony BDP-S370

T-Bone79

Heimkino-Profi

Beiträge: 765

Wohnort: Weinstraße

Beruf: Produktmanager

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 30. Mai 2012, 17:11

Noch so als Tipp:
Die Hifi Profis verkaufen den 85er Pio für 1700, wenn ich mich recht entsinne.
tiefer...tiefer...noch viel tiefer...uuuhh - zu tief!... tiefer!