Distributoren wollen Oppo retten

0

Wie avmagazine.it berichtet könnte Oppo doch noch gerettet werden. Ein Zusammenschluss der wichtigsten europäischen Distributoren möchte für den Fortbestand der Marke Oppo sowie für die Entwicklung neuer Geräte bis 2020 sorgen.

Anfang April verkündete Hersteller Oppo, sich aus dem Audio & Video-Sektor zurückziehen zu wollen. Die Produktion sowie die Entwicklung neuer Geräte sollten eingestellt werden. Der Service, sowie die Entwicklung von Firmware-Updates inkl. neuer Features soll aber weiter bestehen bleiben. Für die eingefleischte Heimkino-Community natürlich ein Schock. Es scheint aber noch Hoffnung für Oppo zu geben.

Viele Distributoren haben sich wohl mit Oppo an einen Tisch gesetzt und beschlossen, die Fabriken und die damit verbundenen Produktionen am Laufen zu halten. Damit soll gewährleistet werden, dass die Verteilung der hochwertigen HiFi-Produkte bis 2019 gesichert ist. Im Artikel wird der Geschäftsführer des italienischen Distributors „Labtek“ zitiert, der die Berichte bestätigt.

Eine offizielle Stellungnahme steht aber bisher aus. Die soll angeblich im laufe des Juni 2018 über das neue „Konsortium“ in Umlauf gebracht werden.

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]