Chinesisches UHD-Fernsehen nutzt MPEG-H 3D-Sound „Made in Germany“

0

Das 3D-Soundsystem MPEG-H des Fraunhofer Instituts für integrierte Schaltungen IIS wird nach bestätigten Berichten für UHD-Übertragungen im chinesischen Fernsehen eingesetzt. Das relativ neue Audio-System kann auch für Virtual-Reality-Anwendungen eingesetzt werden.

Über MPEG-H könnten in naher Zukunft 3D-Klanginhalte ähnlich Dolby Atmos oder DTS:X auch im deutschen Fernsehen übertragen werden. Der Standard ist bereits Teil der DVB-Spezifikation und soll im Rahmen der UHD-1 Phase 2 Einführung umgesetzt werden.

Dem Zuschauer erwartet mit MPEG-H nicht nur einhüllender 3D-Klang, sondern auch erweiterte Features, wie die Auswahl verschiedener Kommentatoren oder die weitreichende Personalisierung des Fernsehtons. (dj)

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]