Blu-ray-Test: Unsere Erde 2

0

Im zweiten Teil der prämierten Naturdokumentation entführt uns die BBC erneut in die abgelegensten Dschungel, tiefsten Ozeane und das ewige Eis. Wie im Vorgänger entstehen dank Drohnen- und Zeitrafferkameras außergewöhnliche Einblicke in den Alltag unterschiedlichster Tierarten. Dank der humorvollen Erzählweise von Günther Jauch muss man gelegentlich schmunzeln. Wer es etwas ernster möchte, kann im englischen Original Hollywood-Legende Robert Redford lauschen. Für die Extraportion Auflösung gibt es eine UHD-Blu-ray.

Bild- und Tonqualität: Die knackscharfen Aufnahmen kommen rauschfrei, detailreich und in satten Farben daher. Im Himmel über der Savanne brechen Sonnenstrahlen hell und kontrastreich durch die dunklen Regenwolken (23:30). Nur bei Totalen oder stark herangezoomten Aufnahmen fehlt es manchmal etwas an Feinzeichnung. Effekte wie raschelnde Blätter verteilen sich gut ortbar auf allen Kanälen. Bei einem Gletschereinsturz (31:48) kommt ordentlich Dynamik auf und es kracht voluminös. Dank aktiver Atmos-Spur, die sogar den Score nach oben mischt, wird die Immersion perfekt.

Extras: Neben dem Trailer und 15 Minuten „Behind the Scenes“-Material  aus den Camps der Tierfilmer gibt es fünf Szenen, die es nicht in die Doku geschafft haben: „Breaking the Ice“ (2:11), „Clash of Titans“ (1:48), „Chasing Shadows“ (1:50), „Raising a Family“ (1:43), „Noah‘s Ark“ (1:35).

Die Wertung 
Serie 6 von 6 Punkten
Bildqualität 5 von 6 Punkten
Tonqualität 5 von 6 Punkten
Bonusmaterial 2 von 6 Punkten
Die technischen Daten
Anbieter Universum
Format Blu-ray
Discs  1
Zirka-Preis 15 Euro
Bildformat 1,85:1 (1080/24p)
Tonspur Deutsch Dolby Atmos / TrueHD 7.1
Tonspur Englisch Dolby Atmos / TrueHD 7.1
Untertitel deutsch, englisch

 

Diesen Artikel teilen

Antworten

[pro_ad_display_adzone id=25883]